Kreis Germersheim

Rheinzabern

Dr.-Seeber-Haus

Hauptstraße 47, 76764 Rheinzabern

Beschreibung

Das barocke Fachwerkhaus an der Erlenbachbrücke ist ein neunachsiger Fachwerkbau, teilweise massiv, und wurde wohl um 1720 errichtet. Der imposante Dachstuhl mit seinen Strebewerk aus Eichenholz und den verzogenen gemauerten Kaminen wurde als Mansarddach ausgeführt. Das Wohnhaus in der Ortsmitte beherbergte zeitweise die Praxis von Dr. Seeber. Derzeit ist das Haus im Inneren entkernt und steht unmittelbar vor einer umfassenden Sanierung. Dadurch sind frühere Farbfassungen und Schablonenmalereien ebenso gut sichtbar wie die Fachwerkkonstruktion und verschiedene Umbauphasen. Nach der Sanierung wird das Haus sechs Wohneinheiten, eine davon barrierefrei, umfassen.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Achim Stadter, Architekturbüro Rheinzabern
Thema: Denkmalpflege, Denkmalsanierung

Karte

Merkmale

Ehemaliges Bauernhaus und Bauerngarten

Rappengasse 14, 76764 Rheinzabern

Beschreibung

Typischer Bauernhof der 1930er-Jahre in Haus-Hof-Bauweise mit ehemaligen landwirtschaftlich genutzten Gebäuden. In dem ehemaligen Bauernhaus ist die Ausstellung “Leben und Arbeiten früher” eingerichtet. Die Bauernküche/Wohnstube zeigt viele Details vergangener Jahrzehnte wie Kleidung, Kücheneinrichtung und Küchengeräte sowie die Themenbereiche Kochen, Backen, Wohnen und Schlafen. Im Außenbereich der Ausstellung werden landwirtschaftliche Maschinen und Geräte gezeigt, wie sie in früheren Jahrzehnten zum Einsatz kamen.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Hildegard und Alfred Müller
Thema: Leben und Arbeiten in früherer Zeit

Kontakt

Hildegard Müller, Tel.: 07272 6947
Alfred Müller, Tel.: 07272 6947

Karte

Merkmale

Fachwerkhaus mit Bauerngarten

Rappengasse 11, 76764 Rheinzabern

Beschreibung

Das eingeschossige Fachwerkhaus mit Kniestock wurde 1802 auf einem Gewölbekeller aus römischen Fundmaterial errichtet. An Stelle der landwirtschaftlichen Gebäude der ehemaligen Hofanlage erstreckt sich heute ein prächtiger Bauerngarten, der Hofbereich ist mit üppigem Sommerflor bewachsen. Archäologische Funde belegen die fast 2000-jährige Besiedlung des Grundstücks nahe der Römerstraße Basel Mainz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Flohmarkt
Führung/-en: 11:00, 13:00, 15:00 und 17:00 Uhr
Führungsperson/-en: Peter Hamburger

Kontakt

Peter Hamburger, Tel.: 07272 74263, E-Mail: peter.hamburger@web.de

Karte

Merkmale

Römische Brennöfen

Faustinastraße 1, beim Kindergarten Faustinastraße 76764 Rheinzabern

Beschreibung

Zwei Brennöfen aus dem 3. Jh., ein Keramik- und ein Ziegelbrennofen, sind an ihrem Originalfundort (in situ) erhalten. Sie sind Zeugen einer großen römischen Terra-Sigillata-Produktionsstätte, die bis nach England und auf die Krim exportierte. Sie gehörten zu den ausgedehnten Töpfereien und Ziegeleien des römischen Gewerbegebiets am Südrand der ehemaligen Töpfersiedlung Tabernae. Die Öfen wurden 1902 bzw. 1978 entdeckt. Sie befinden sich in einem Schutzbau beim Kindergarten "Faustina".

http://www.terra-sigillata-museum.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
14:00 Uhr Vorstellung Römisches Feldgeschütz
Führung/-en: stündlich
Führungsperson/-en: Philipp Schmitt, Achim Stadter, Dr. F. Reutti, Sigrid Loos, Dr. Birgit Maczek, A. Faust, S.Seibold
Thema: Terra-Sigillata-Museum, römisches Feldgeschütz, römische Brennöfen

Kontakt

Philipp Schmitt, Tel.: 07272 955893, Mobil: 0171 3002496, E-Mail: philipp.schmitt2@gmx.net
Achim Stadter, Tel.: 07272 955 893, Mobil: 0172 6355044, E-Mail: achim.stadter@archas.de

Karte

Merkmale

Stadtführung

Hauptstraße 35, Treffpunkt: Vor dem Terra-Sigillata-Museum 76764 Rheinzabern

Beschreibung

Führung im Ortskern mit Stationen an der Hauptstraße, Hoppelgasse, Barocktreppe, Kirchplatz, Lourdesgrotte im Pfarrgarten, Brunnen und ehemaliges Milchhäuschen im Flachsmarkt und Ostpforte in der Friedhofstraße. Dabei werden die Hausinschriften an zahlreichen Fachwerkhäusern ebenso betrachtet wie die sogenannte Hoffmanns-Häuser, Rathaus und Anwesen Hoffmann. Auch wird gezeigt, in welchem Haus Johann Wolfgang von Goethe mit dem Herzog von Weimar im September 1779 übernachtete.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 14:00 Uhr, Dauer 2 Std.

Karte

Merkmale

Terra-Sigillata-Museum

Hauptstraße 35, 76764 Rheinzabern

Beschreibung

Ausstellung der Grabungszeugnisse der römischen Terra-Sigillata-Manufaktur und Fundstücke in vier Themenräumen. Als einfache Straßenstation zwischen 10 und 20 n. Chr. gegründet entwickelte sich Tabernae im 2. und 3. Jh. zum größten Keramikproduktionszentrum nördlich der Alpen. Der Export der Töpfererzeugnisse ist bis nach England und zur Krim nachgewiesen. Figürliche Geräteteile sowie Bronze- und Glasgefäße zeugen von Wohlstand der Bewohner Tabernaes. „Terra Sigillata“ bedeutet gestempelte/gesiegelte Erde.

https://www.terra-sigillata-museum.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
14:00 Uhr: Vorstellung römisches Feldgeschütz
Führung/-en: 11:00 bis 17:00 Uhr Führung Museum und 14:00 bis 16:00 Uhr Führung Brennöfen
Führungsperson/-en: Philipp Schmitt, Achim Stadter, Sigrid Loos, Dr. Birgit Maczek Herr oder Frau Dr. Reutti u. a.
Thema: Terra-Sigillata-Museum, römisches Feldgeschütz und Brennöfen

Kontakt

Philipp Schmitt, Tel.: 07272 955893, Mobil: 0171 3002496, E-Mail: philipp.schmitt2@gmx.net
Achim Stadter, Tel.: 07272 955893, Mobil: 0172 6355044, E-Mail: achim.stadter@archas.de

Karte

Merkmale