Kreis Trier-Saarburg

Aach

Rundgang durch das jüdische Aach

Trierer Straße 36, 54298 Aach

Beschreibung

Es wird ein Rundgang durch den Ort Aach angeboten, vorbei an ehemaligen jüdischen Häusern, Besichtigung einer großen jüdischen Synagoge (nur von außen) und des jüdischen Friedhofes.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 11:00, 14:00, 16:00 Uhr und nach Bedarf

Kontakt

Aacher Dorfgemeinschaft e.V., Tel.: 0651 85473, Mobil: 0049 015229026748, E-Mail: evaschanen@t-online.de
Aacher Dorfgemeinschaft e.V., Tel.: 0651 630702

Karte

Merkmale

Fell

Besucherbergwerk Fell

Auf den Schiefergruben, Besucherbergwerk Haus Nr. 1 54341 Fell

Beschreibung

1991 Gründung des Fördervereins Besucherbergwerk Fell e.V. Seit 1994 baute die Gemeinde u. a. mit öffentlicher Unterstützung (darunter auch Zuwendungen der EU) zwei ehemalige Dachschiefergruben zu einem Besucherbergwerk aus. 1997 Eröffnung. Unterirdische Stollen, Förderstrecken, imposante Abbaukammern, Rollschächte und mächtige Bergemauern zu besichtigen. Vorstellung der gefahrvollen und harten Arbeit der Leyenbrecher. Unter Tage aufgestellte Figuren demonstrieren wirklichkeitsnah den historischen Schieferabbau 1850-1968.

www.bergwerk-fell.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Führung/-en: 13:00 Uhr, Dauer: 2,5 Std.
Thema: Wanderung über den Grubenwanderweg zum Thema: Fell und Thomm – Zwei Bergbaugemeinden, viele Unterschiede, noch mehr Gemeinsamkeiten
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Parkplatz des Besucherbergwerks (Bachbrücke). Während der Wanderung wird die Entwicklung beider Gemeinden im Verlauf der Jahrhunderte vor dem Hintergrund der gemeinsamen Vergangenheit im Bergbau erläutert. Natürlich gibt es auch Wissenswertes zu den historischen Spuren des Bergbaus entlang des Grubenwanderwegs, die auf keiner Infotafel zu finden sind. Die Wanderung endet am Besucherbergwerk und ist kostenfrei, sie ist ca. 4,5 km lang und auch für Kinder geeignet. Im Anschluss besteht für die Wanderer die Möglichkeit, an einer separaten Führung durch das Bergwerk teilzunehmen (die üblichen Eintrittspreise gelten).

Kontakt

Robert Hoffmann, Besucherbergwerk Fell, Tel.: 06502 994019, Mobil: 0151 57560813, E-Mail: info@bergwerk-fell.de
Tanja Jägen, Besucherbergwerk Fell, Tel.: 06502 994019, E-Mail: info@bergwerk-fell.de

Karte

Merkmale

Longuich

Pfarrkirche St. Laurentius

Maximinstraße 14, 54340 Longuich Kirsch

Beschreibung

Dritte Kirche an diesem Standort. Wurde um zwei Geschosse erhöht, beim Neubau 1771 blieb ein viergeschossiger romanischer Turm, in dem die Christus-Glocke (‚G‘) von 1419 hängt, stehen. Barockkirche mit einheitlicher aus Eichenholz geschnitzter Originalausstattung, Altäre, Kanzel und geschweifte Kommunionbank. Im Hochaltar Hl. Laurentius, in den Seitenaltären Maria Immaculata und Hl. Katharina. Römische Säulenfragmente als Taufstein, gotische Madonna mit der Traube. Im Turm befindet sich die

http://www.pfarreiengemeinschaft-schweich.de/sankt-laurentius-longuich.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Mitglieder des Arbeitskreises Offene Kirche stehen auf Wunsch für Erläuterungen zur Verfügung. In diesem Jahr wird die Christus-Glocke 600 Jahre alt.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Mitglieder Arbeitskreis Offene Kirche St. Laurentius

Kontakt

Reinhard Boesten, Arbeitskreis Offene Kirche, Tel.: 06502 6532, E-Mail: boesre@web.de

Karte

Merkmale

Trierweiler

Spätmittelalterliche Kirche und Wohnhaus

Hauptstraße 20, 54311 Trierweiler Sirzenich

Beschreibung

Gebäude aus dem 15. Jh. In den 1960er-Jahren wurde die Kirche um einen Neubau erweitert, der wegen Baufälligkeit 2013 abgerissen wurde. Die alte Kirche wurde dann zusammen mit einem Wohnhaus aus dem 19. Jh. renoviert. Zwischen der Kirche und dem Wohnhaus befindet sich ein Verbindungsbau. Das Wohnhaus wird als Dorftreff der Dorfgemeinschaft Sirzenich genutzt. Kirchengemeinde und Dorfgemeinschaft organisieren gemeinsame kulturelle Veranstaltungen. Förderung: EU: ELER, Land: PAUL, Bistum Trier.

http://dorfgemeinschaft-sirzenich.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:30 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
12:00 Uhr: Begrüßung, 14:00 und 16:00 Uhr: Musikbeitrag, 14:20 und 16:20 Uhr: Vortrag. Des Weiteren historischer Überblick ab der Römerzeit bis heute: Römerstraße, archäologische Funde, historische Dokumente und Fotos
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Christoph Oberweis, Martina Heckmann (Architektin), Annemarie Borne
Thema: Renovierung von Kirche und Dorftreff (Konzept und Inwertsetzung)

Kontakt

Christoph Oberweis, Vorstandsmitglied Dorfgemeinschaft Sirzenich, Tel.: 0651 89911, E-Mail: info@dorfgemeinschaft-sirzenich.de
Tina Heckmann, Vorstandsmitglied Dorfgemeinschaft Sirzenich, Tel.: 0651 99867737, E-Mail: info@dorfgemeinschaft-sirzenich.de

Karte

Merkmale

Züsch

Züscher Hammer

Altbachtal, 54422 Züsch Neuhütten

Beschreibung

Die Erzverhüttung und Metallverarbeitung im Hochwald hat ihren Ursprung bereits in der keltisch-römischen Zeit. Züsch und die Züscher Burg wurden 1222 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, um 1300 die Schmelze und das Pochwerk im Allbachtal - der Züscher Hammer. Während des 30-jährigen Krieges wurde der Hammer erneut zerstört. Der Wiederaufbau von Dorf und Hammer begann unter dem wallonischen Einwanderer Joseph Hauzeur im 17. Jh.

https://www.zuescher-hammer.de/Historie/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )

Führung/-en: 11:00, 12:30, 14:00 und 15:30 Uhr
Führungsperson/-en: Vorstandsmitglieder
Thema: Informationen über die geschichtliche Entwicklung und Funktion des Züscher Hammers mit Vorführung des Hammerbetriebs
Weitere Hinweise: Treffpunkt für die Führungen auf der Brücke bei der großen Schautafel.

Kontakt

Hans-Peter Lorang, Förderverein Züscher Hammer e. V., Tel.: 06503 99258, E-Mail: buch@lorang.de

Karte

Merkmale