Züsch

Züscher Hammer

Altbachtal, 54422 Züsch Neuhütten

Beschreibung

Die Erzverhüttung und Metallverarbeitung im Hochwald hat ihren Ursprung bereits in der keltisch-römischen Zeit. Züsch und die Züscher Burg wurden 1222 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, um 1300 die Schmelze und das Pochwerk im Allbachtal - der Züscher Hammer. Während des 30-jährigen Krieges wurde der Hammer erneut zerstört. Der Wiederaufbau von Dorf und Hammer begann unter dem wallonischen Einwanderer Joseph Hauzeur im 17. Jh.

https://www.zuescher-hammer.de/Historie/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )

Führung/-en: 11:00, 12:30, 14:00 und 15:30 Uhr
Führungsperson/-en: Vorstandsmitglieder
Thema: Informationen über die geschichtliche Entwicklung und Funktion des Züscher Hammers mit Vorführung des Hammerbetriebs
Weitere Hinweise: Treffpunkt für die Führungen auf der Brücke bei der großen Schautafel.

Kontakt

Hans-Peter Lorang, Förderverein Züscher Hammer e. V., Tel.: 06503 99258, E-Mail: buch@lorang.de

Karte

Merkmale