Kaiserslautern

Ehemaliges Rathaus mit Volksbad

Siegelbacher Straße 95, 67659 Kaiserslautern Erfenbach

Beschreibung

Heute Außenstelle der Stadtbücherei. 1926/27 nach Plänen von Hans Seeberger aus Kaiserslautern erbauter Repräsentationsbau im Ortsmittelpunkt. Zweigeschossiger Putzbau mit charakteristischer Sandsteingliederung und verschiefertem Walmdach mit Giebelgauben, mittig Uhrturm mit Schweifhaube. Straßenseitig über runder Freitreppe pilasterflankiertes Portal mit Sprenggiebel, Ortswappen und originalem Türblatt.

http://erfenbach-kl.de/markantebauten.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Ausstellung: Fossilien und Mineralien aus unserer Region
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Benno Rahm
Thema: Fossilien und Mineralien aus unserer Region

Kontakt

Paul Peter Götz, Tel.: 06301 1806, E-Mail: info@goetz-werbung.de

Karte

Merkmale

Ehemaliges bäuerliches Anwesen

Schwarzer Weg 2, 67659 Kaiserslautern Erfenbach

Beschreibung

An der Ecke zum Brunnenring gelegenes, straßenparalleles Quereinhaus unter traufständigem Satteldach. Weitgehend original erhaltenes, ehemaliges bäuerliches Anwesen aus der zweiten Hälfte des 19. Jhs. mit Wohnteil, Stall und Scheune.

https://fuenf-im-bauernhaus.de/de/#die-fuenf

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Ausstellung alter Fotografien
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Paul Peter Götz
Thema: Geschichte des Bauernhauses

Kontakt

Paul Peter Götz, Tel.: 06301 1806, E-Mail: info@goetz-werbung.de

Karte

Merkmale

Friedenskapelle

Friedenstraße 42, 67657 Kaiserslautern

Beschreibung

Bei der Kapelle handelt es sich um das von 1832-35 erbaute Leichenhaus des alten Friedhofs. 1828 war die Errichtung dieses Friedhofs im Osten der Stadt durch die königlich-bayerische Regierung genehmigt worden. Die Friedenskapelle war nachweislich eines der ersten bayerischen Leichenhäuser. Zuvor war es in Bayern und der Pfalz Brauch, Verstorbene bis zur Beerdigung im Sterbehaus zu behalten. Seit 2016 betreibt die VHS in Kooperation mit dem Referat Kultur der Stadt, der ZukunftsRegion Westpfalz e.V. und mit Unterstützung des Vereins für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e.V. eine sozialkulturelle Begegnungsstätte in dem Gebäude. Gemeinsam wird ein Denkmal erhalten und mit Leben gefüllt.

http://friedenskapelle-kl.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: stündlich
Führungsperson/-en: Michael Staudt und Johannes Schmitt
Thema: Die wechselvolle Geschichte der Friedenskapelle

Kontakt

Johannes Schmitt, Volkshochschule Kaiserslautern, Tel.: 0631 3625824, E-Mail: johannes.schmitt@vhs-kaiserslautern.de

Karte

Merkmale

Hauptfriedhof mit Pavillon

Mannheimer Straße, Treffpunkt: Eingang Donnersbergstraße 76, Leichenhalle 67655 Kaiserslautern

Beschreibung

Ab 1874 nach Plänen von Eugen Bindewald und Hermann Hussong angelegter Friedhof mit zahlreichen Grabdenkmalen des späten 19. und frühen 20. Jhs. Pavillon 1912 im Zusammenhang mit der Anlage des Waldfriedhofs nach Entwürfen von Hermann Hussong erbaut. Oktogonaler Zentralbau mit verschiefertem Glockendach mit Dachreiter. Im Innenraum mit finanzieller Hilfe von Bürgern teilweise wiederhergestellte zeitgenössische Ausmalung.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: 14:00 Uhr, Dauer ca. 2 Std.
Führungsperson/-en: Frau Dr. Gross
Thema: Führung über den Friedhof und zum Pavillon
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Eingang Donnersbergstraße 76 (Leichenhalle). Kopfbedeckung für Begehung jüdischer Friedhof erforderlich, festes Schuhwerk wird empfohlen.

Kontakt

Frau Dr. Gross, Tel.: 06301 716246

Karte

Merkmale

Historischer Stadtlehrpfad im Unionsviertel Kaiserslautern

Richard-Wagner-Straße 52, Treffpunkt: Turnerschaft Hasso-Saxonia 67665 Kaiserslautern Unionsviertel

Beschreibung

24 von 48 denkmalgeschützten Gebäuden und Denkmalzonen wurden zu einem historischen Stadtlehrpfad verbunden, ca. 2 km, frei zugänglich, barrierefrei. Hinweistafeln geben Auskunft über Baustil, Entstehungsjahr und Historie. Zum Tag des offenen Denkmals findet ein spanisches Fest als Matinee (11:00-13:00 Uhr) mit Livemusik und spanischen Köstlichkeiten statt.

www.unionsviertel-kl.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 15:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Spanisches Fest mit Live-Musik und kulinarischen Köstlichkeiten von der iberischen Halbinsel.
Führung/-en: 9:30 Uhr und auf Anfrage
Führungsperson/-en: Förderverein Unionsviertel Kaiserslautern e. V.
Thema: Leben in Zeiten der Belle Époche, davor und danach
Weitere Hinweise: Besichtigung und Führungen sind kostenfrei. Teilnahme bitte anmelden über m.quinten@unionsviertel.de. Achtung, die Teilnahme am spanischen Fest ist kostenpflichtig: Karten im VVK zu 11 Euro bei Tourist-Info KL, Modeladen Success Pirmasenser Straße 1 oder unter www.unionsviertel-kl.de\tickets.

Kontakt

Matthias Quinten, Vorsitzender des Fördervereins Unionsviertel Kaiserslautern e. V., Tel.: 0631 8923463, Mobil: 0173 9614939, E-Mail: m.quinten@unionsviertel-kl.de

Karte

Merkmale

Kaiserpfalz und Casimirschloss mit Pfalzgrafensaal und unterirdischen Gängen

Willy-Brandt-Platz 2, 67657 Kaiserslautern

Beschreibung

Die Überreste der von Kaiser Friedrich I., genannt "Barbarossa", im 12. Jahrhundert gebauten Kaiserpfalz sind nach Ausgrabungen wieder zu sehen, ergänzt durch moderne Ergänzungen. Die Überreste des ehemaligen Schlosses repräsentieren nur einen kleinen Teil der ursprünglichen Anlage, die der kurpfälzische Regent Johann Casimir 1570-80 errichten ließ. Heute kann man den Pfalzgrafensaal und den unterirdischen, illuminierten Gang besichtigen.

www.kaiserpfalz-kaiserslautern.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 16:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Auf der Wiese vor dem Pfalztheaters finden Aktionen zum Thema Mittelalter und Lauter statt.
Führung/-en: stündlich
Führungsperson/-en: Förderkreis Kaiserpfalz Kaiserslautern e.V.
Thema: Der Burgberg Kaiserslautern: gestern - heute - morgen
Weitere Hinweise: Bei Regen entfällt die Veranstaltung.

Kontakt

Petra Rödler, Vorsitzende, Förderkreis Kaiserpfalz Kaiserslautern e.V., Tel.: 06301 5508, Mobil: 0170 2069470, E-Mail: info@kaiserpfalz-kaiserslautern.de

Karte

Merkmale

Kath. Kirche St. Theresia

Konrad-Adenauer-Straße 31, 67663 Kaiserslautern

Beschreibung

1994 wurde die Kirche St. Theresia inkl. Pfarrzentrum von Bischof Dr. Anton Schlembach eingeweiht. Geplant vom Architekturbüro Fiebiger, Kaiserslautern und für die künstlerische Ausgestaltung zeichnete Professor Heinz Mack verantwortlich. Die Kirche wurde der Bauform einer Basilika nachempfunden. Im Kircheninneren dominiert die Farbe Blau. Ihre Namenspatronin ist die heilige Thérèse von Lisieux, an welche die Inschrift "Nur die Liebe zählt" erinnert.

www.kirche-in-kl.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 12:30-13:30 Uhr Pädagogische Kirchenführung
Führungsperson/-en: Kerstin Brechtel
Thema: Nur die Liebe zählt
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Eingang, Treppenturm oben

Karte

Merkmale

Kath. Pfarrkirche St. Marien

St.-Marien-Platz 1, 67657 Kaiserslautern

Beschreibung

1887-92 nach Plänen von Heinrich von Schmidt, München, als axialer Mittelpunkt der Königstraße und städtebaulicher Fixpunkt errichteter Kirchenbau. Monumentaler, freistehender Sandsteinquaderbau im Stil der Neugotik über Grundriss eines lateinischen Kreuzes. Dreischiffige Hallenkirche mit hoch aufragendem, 99 m hohen Turm mit Spitzhelm. Teile der neugotischen Originalausstattung erhalten, u. a. Kanzel, Josephsaltar von 1906, Klais-Orgel.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Turmbesteigung, Orgelvorführung
Führung/-en: ab 14:30 Uhr stündlich
Führungsperson/-en: Dr. Franziska Jäger, Herr/Frau Kirchner

Kontakt

Dr. Franziska Jäger, Tel.: 0631 56703, E-Mail: jaegerkl19@t-online.de

Karte

Kath. Pfarrkirche St. Martin, ehemalige Minoriten-Klosterkirche

St.-Martins-Platz 5, 67655 Kaiserslautern Altstadt

Beschreibung

Die zweischiffige gotische Hallenkirche wurde 1295 errichtet und im frühen 18. Jh. mit Stuckdecken verziert. Die einstige Klosterkirche des Franziskanerordens beherbergt einen Taufstein von 1516, die Kreuzigungsgruppe mit Maria und Johannes sowie Kreuzwegstationen des 19. Jhs. Renovierungsmaßnahmen wurden 1936 und von 1976-78 durchgeführt.

https://heiliger-martin-kaiserslautern.de/Martinskirche

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:30 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: ab 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Angelika Weis

Kontakt

Pfarramt Hl. Martin Kaiserslautern, Tel.: 0631 93183, E-Mail: pfarramt@heiliger-martin-kaiserslautern.de

Karte

Merkmale

Kirche St. Rochus und Rochuskapelle

Schlossstraße 1, 67661 Kaiserslautern Hohenecken

Beschreibung

1897 erbaut nach Plänen von Architekt Ludwig Becker als neuspätgotische dreischiffige kath. Hallenkirche, die an exponierter Stelle über dem Ort Hohenecken und unterhalb der Burgruine liegt .

https://www.kirchen-in-kl.de/wer/katholisch/pfarreien/pfarrei-heilig-geist/kirchen/st-rochus/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Petra Schmith und Elisabeth Merkert
Thema: Geschichte und Innenausstattung der Kirche, Geschichte der Kapelle

Kontakt

Elisabeth Merkert, Gemeinde St. Rochus, Tel.: 0631 57293, Mobil: 0151 12981000, E-Mail: elisabeth@merkert.info

Karte

Merkmale