Koblenz

DB Museum Koblenz

Schönbornsluster Straße 14, 56070 Koblenz Lützel

Beschreibung

Am 21. April 2001 als erster Außenstandort des DB Museums Nürnberg eröffnet. Es wird im Rahmen der Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) von ehrenamtlichen Mitarbeitern geführt. Das Museum ist im ehemaligen Güterwagenausbesserungswerk in Lützel untergebracht. Die Fahrzeugsammlung umfasst inzwischen rund 40 historische Lokomotiven und 50 Reisezug- und Güterwagen.

https://www.dbmuseum.de/koblenz

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Kostenfreie Rundgänge durch das Museum, Lokmitfahrten.
Führung/-en: auf Anfrage
Thema: Die Salonwagen der Bundesregierung

Kontakt

Benjamin Wittmann, Deutsche Bahn Stiftung gGmbH, Tel.: 0261 3961338, E-Mail: benjamin.wittmann@dbmuseum-koblenz.de

Karte

Merkmale

Denkmalzone Südliche Vorstadt

Bahnhofstraße 47, Treffpunkt:Haupteingang Baudezernat 56068 Koblenz Südliche Vorstadt

Beschreibung

Als Blickpunkt der heutigen Südallee wurde 1898 die von Josef Kleesattel geplante St.-Josef-Kirche geweiht, ein mitsamt einem Großteil der historischen Ausstattung hervorragend erhaltener Bau, der Formen französischer Kathedralgotik aufgreift. Weite Abschnitte der Südallee werden von den seit 1923 gebauten sog. Franzosenhäusern geprägt, die nach dem I. Weltkrieg ab 1923 für französische Offiziere geplant wurden und neubarocke Formen zeigen. Reiche Barockformen französischer Prägung zeigt eine stattliche Bürgerhausfassade im Markenbildchenweg, während nur wenige Meter entfernt Formen der Neuen Sachlichkeit an einem Wohnhaus Ecke Kurfürstenstraße zu finden sind - Le Corbusier und andere Protagonisten der Klassischen Moderne waren die Inspirationsquelle.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 12:30 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Getränkeempfang an der Südallee 11, 17, 19, 12:00 bis 12:30 Uhr: Projektvorstellung: ehemaliges Bürohaus der Deutschen-Beamten-Krankenversicherung durch das Architekturbüro Fries, Infostand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
Führung/-en: 10:00 Uhr, Dauer 1,5 Std.
Führungsperson/-en: Dr. Martin Bredenbeck, Kunsthistoriker und Geschäftsführer des Rheinischen Vereins für Denkmalpfle
Weitere Hinweise: Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich

Kontakt

Denkmalpflege der Stadt Koblenz, Tel.: 0261 1293175, E-Mail: denkmalpflege@stadt.koblenz.de

Karte

Merkmale

Ev. Kirche

Emser Straße 23, 56068 Koblenz Pfaffendorf

Beschreibung

Neugotischer Bau mit querhausartigem Anbau, 1902 als erster ev. Kirchenbau auf der rechten Rheinseite im damals noch eigenständigen Ort Pfaffendorf errichtet von Erhard Müller nach den Architekturleitlinien des Wiesbadener Programms. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.pfaffendorfer-kirche.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Konzert im Anschluss an die Veranstaltung mit original romantisch gestimmter Walcker-Orgel.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Förderverein der Ev. Kirche Pfaffendorf
Thema: Erste Ev. Kirche in Koblenz auf der rechten Rheinseite

Kontakt

Dr. Johannes Schrenk, Förderverein der Ev. Kirche Pfaffendorf, Tel.: 0261 96352373, Mobil: 0176 11669904, E-Mail: schrenk@jasto.de

Karte

Merkmale

Feste Kaiser Franz

Mayener Straße 48-52, 56070 Koblenz Lützel

Beschreibung

Preußisches Festungswerk, erbaut 1817-22, aufgegeben 1890, entfestigt 1920-22. Nach dem II. Weltkrieg Notunterkunft, Ende Januar 1959 Sprengung des Kernwerks. Der Kehlturm der Anlage diente als Lager, später wegen Baufälligkeit gesperrt. 1997 Gründung des Vereins Feste Kaiser Franz e.V. mit dem Ziel, die Anlage zu erhalten. 2009-2011 umfangreiche Sanierungsarbeiten am Kehlturm. Hier befindet sich der einzige erhaltene Festungsbackofen der gesamten Festung Koblenz und Ehrenbreitstein.

http://www.feste-franz.org

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 15:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Geschichte zum Anfassen: zeitgenössische Uniformen, Kleidung des 19. Jhs. und Ausstellungsstücke (Originale und Repliken), präsentiert durch die Gruppe "Die Preußen" (Preußische Truppen der Festung Koblenz und im Rheinland 1792-1919 im SST 72 Mittelrhein-Westerwand e.V.)
Führung/-en: 10:00, 11:00, 12:00, 13:00, 14:00 und 15.00 Uhr
Führungsperson/-en: Matthias Kellermann und Florian Teschke
Weitere Hinweise: Besichtigungen nur im Rahmen der Führungen, kein freier Zugang. Startpunkt ist an der Neuapostolischen Kirche (Bodelschwinghstraße, gegenüber Altenheim) in Koblenz-Lützel. Dauer ca. 1,5 Std. Die Führungen finden größtenteils im Freien statt. Parkraum nur sehr begrenzt vorhanden, bitte ÖPNV nutzen.

Kontakt

Frank Kellermann, 1. Vorsitzender, Feste Kaiser Franz e.V., Tel.: 0261 98899633, E-Mail: frank.kellermann@feste-franz.org
Matthias Kellermann, 2. Vorsitzender, Feste Kaiser Franz e.V., E-Mail: matthias.kellermann@feste-franz.org

Karte

Merkmale

Fort Asterstein

Kolonnenweg 13, Lindenallee 56077 Koblenz Asterstein

Beschreibung

Der Bau der in die Landschaft eingebetteten Befestigung auf der Pfaffendorfer Höhe wurde 1818 begonnen. Sie diente als Schutz der Stadt und der Festung Ehrenbreitstein. Das klassizistische Fort bestand aus einer Wallanlage mit vorgelegtem Graben, der durch Grabenkaponnieren geschützt wurde. Heute besteht durch den, das Fort umgebenden neuen Park, wieder Sichtbezug zur Stadt.

https://awo-koblenz.de/angebote/fort-asterstein

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Für das leibliche Wohl werden die Vereinsmitglieder sorgen. 14:00 Uhr: offizielle Übergabe durch den Oberbürgermeister der Stadt Koblenz
Führung/-en: 10:30, 11:30, 13:00, 13:45 (Park), 15:30 und 16:45 Uhr
Führungsperson/-en: Mitglieder des Vereins und der Schauspieler Andrè Wittlich
Weitere Hinweise: festes Schuhwerk erforderlich

Kontakt

Uwe Diederichs-Seidel, Vorsitzender des Fördervereins Fort Asterstein, Tel.: 0261 9147683, E-Mail: mail@fort-asterstein-koblenz.de
Günther Neffgen, Schriftführer des Fördervereins und Mitarbeiter der AWO KV Koblenz, Tel.: 0261 1337011, E-Mail: guenther.neffgen@awo-koblenz.de

Karte

Merkmale

Fort Großfürst Konstantin

Am Fort Konstantin, 56075 Koblenz Karthause

Beschreibung

Das Fort wurde 1822-27 erbaut. Innerhalb der preußischen Festung Koblenz/Ehrenbreitstein gehörte es zum System Alexander auf der Karthause. Als Besonderheit sind die klerikalen Vorgängerbauten hervorzuheben, die durch Urkunden über Klostergründungen der Benediktiner und Kartäuser sowie über Grabfunde bis ins 10. Jh. belegt sind. 1944 rechter Kasemattenflügel überbunkert, in dem bis zum Ende des II. Weltkriegs die Luftschutzleitstelle für Koblenz untergebracht war. Teils farbige bauzeitliche Bordürenmalereien an den Kasemattenflügeln erhalten.

www.pro-konstantin.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 15:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Dauerausstellung: Koblenz im II. Weltkrieg. DIA-Show und Schautafeln: Darstellung der Sanierungserfolge. Bücherflohmarkt: Zum Verkauf stehen antiquarische Bücher, die Freunde dem Verein geschenkt haben. Mit den Einnahmen werden weitere Sanierungsmaßnahmen auf Fort Konstantin erzielt.
Führung/-en: 11:00 bis 14:00 Uhr: Bau und Geschichte des Fort Großfürst Konstantin, 11:30 Uhr: Kinderführung
Führungsperson/-en: Vereinsmitglieder
Weitere Hinweise: Die Führung für Kinder ist im Alter von 6 bis 10 Jahren geeignet.

Kontakt

Harald Pohl, Tel.: 0261 56116, Mobil: 0160 96936687, E-Mail: pohl.pro-konstantin@t-online.de

Karte

Merkmale

Historische Landschaftsbilderbibel

Pfarrer-Kraus-Anlagen, nahe der Wallfahrtskirche St. Nikolaus 56077 Koblenz Arenberg

Beschreibung

Von Peter Josef Lenné gestaltete Parkanlage mit von Pfarrer Johann Baptist Kraus geschaffener und nach ihm benannter Landschaftsbilderbibel. Nach Plänen Johann Claudius von Lassaulx erbaute Marienkapelle. Gesamtprojekt entstand durch Unterstützung der späteren preußischen Königin und Kaiserin Augusta.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Führung/-en: 14:00 und 16:00
Führungsperson/-en: Förderkreis Pfarrer Kraus Anlagen
Thema: Die Anlage im Zeichen des 19. Jhs.

Kontakt

Andrea Brill, Tel.: 0261 9739810, E-Mail: ranm-brill@t-online.de
Heidi Weber, Tel.: 0261 68937

Karte

Merkmale

Neuendorfer Flesche

Andernacher Straße 100, Rhein-Kaserne 56070 Koblenz Lützel

Beschreibung

1820-25 als Teil des Systems „Feste Kaiser Franz“ erbaut, Name aus der Lage und dem franz. Wort flèche für Pfeil abgeleitet, schon zu Beginn des 20. Jh. geschliffen, Grundmuster der Flesche ist aus dem Grundriss eines Spionageberichts überliefert

www.neuendorfer-flesche.eu

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:30 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 13:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Ulrich Meyer und Thomas Dillenburg
Thema: Führung durch die unterirdische Anlage

Kontakt

Thomas Dillenburg, Geschäftsführer, Tel.: 0171 2778356, Mobil: 0171 2778356, E-Mail: thomas_dillenburg@yahoo.de

Karte

Merkmale

Stadtteilrundgang: Residenzstadt Ehrenbreitstein

Kapuzinerplatz, Treffpunkt 56077 Koblenz Ehrenbreitstein

Beschreibung

Nach der völligen Zerstörung der Stadt im Jahr 1636 entstand ein planmäßig angelegter Stadtneubau. Neue zeittypisch moderne Architekturen entlang rasterförmig angelegter Straßen prägen bis heute das Bild der ehemaligen kurfürstlichen Residenzstadt Ehrenbreitstein. Bei diesem Rundgang werden beispielhaft für diese Entwicklung einige Bauten vorgestellt wie die Kurfürstliche Hofapotheke von 1692. Rundgang mit Innenbesichtigung Coenensches Haus, die sog. „Buschmannhäuser“ Nr. 160/161.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11.00 - 12.30 Uhr
Führungsperson/-en: Manfred Diehl

Kontakt

Isabella Fettich, Kulturamt Stadt koblenz, Tel.: 0261 129 1919, E-Mail: kulturamt@stadt.koblenz

Karte

Merkmale

Theater der Stadt Koblenz

Clemensstraße 5, 56068 Koblenz

Beschreibung

Das Theater Koblenz ist der einzige erhaltene klassizistische Theaterbau am Mittelrhein und das früheste erhaltene Beispiel eines Rangtheaters in Deutschland. Das Theater wurde 1787 im Auftrag des Kurfürsten Clemens Wenzeslaus durch den Architekten Peter Joseph Krahe in frühklassizistischem Stil errichtet.

https://theater-koblenz.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
13:00 Uhr: Blick auf den Dachboden, 17:00 Uhr: Der Erweiterungsbau 2012 – Theaterarchitektur für die Zukunft?
Führung/-en: 11:00 und 15:30 Uhr: Sanierungsführung, 11:00 und 14:00 Uhr: Reguläre Führung, 12:00 und 15:00 Uhr: Erlebnisführung für Kinder ab 7
Führungsperson/-en: Mitarbeiter des Stadttheaters; Landesdenkmalpflege
Thema: Reguläre Führung: 232 Jahre Theatergeschichte(n); mit Gebärdensprachdolmetscher
Weitere Hinweise: Bitte beachten Sie unbedingt, dass aus Sicherheitsgründen die Teilnehmerzahl bei allen Führungen streng begrenzt ist. Es empfiehlt sich (gegen eine Schutzgebühr) einen Platz im Vorverkauf zu reservieren. Etwa jeweils die Hälfte der Plätze kann vorab reserviert werden, die anderen sind spontanen Besucher/-innen vorbehalten. Teilnehmer/-innen der Sanierungsführungen sowie des Abstechers um 13:00 Uhr müssen volljährig sein. Kinder unter 7 Jahren können – auch in Begleitung von Erwachsenen – leider nicht teilnehmen. Die regulären Führungen und die Führung im Erweiterungsbau sind nur eingeschränkt barrierefrei. Die anderen Angebote sind nicht barrierefrei. Wenn Sie körperliche Einschränkungen haben, aber trotzdem an einer Veranstaltung teilnehmen möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter presse@theater-koblenz.de, damit wir mit Ihnen die Möglichkeiten einer Teilnahme abstimmen. Trittsicheres Schuhwerk ist dringend empfohlen.

Kontakt

Theater derStadt Koblenz, Tel.: 0261 1292840, E-Mail: Theaterkassse@theater-koblenz.de

Karte

Merkmale