Ludwigshafen

Aktionsprogramm rund um das römische Militärlager

Kantor-Josef-Jacob-Platz, Gemeindehaus k. A. Ludwigshafen Rheingönheim

Beschreibung

Auxiliartruppenlager des 1. Jhs. n. Chr., vermutlich unter Kaiser Claudius um 43 n. Chr. in Rheinnähe zur Sicherung der Grenze gegründet. Bereits 70 n. Chr. zerstört, die zugehörige Siedlung wurde bis ins 4. Jh. genutzt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Der Archäologiepark Rheingönheim e.V. ist an diesem Tag vor Ort im Gemeindehaus Rheingönheim im 1. OG.
Führung/-en: 15:00 Uhr Kastellführung
Weitere Hinweise: Die Anfahrt der Besucher zum Kastell erfolgt in Eigenregie. Die Führung entfällt bei Regenwetter.

Karte

Ehemaliges Hallenbad Nord, jetzt GML und TWL

Pettenkofer Straße 9, Eingang GML Erzbergerstraße 12 (grünes Tor) 67063 Ludwigshafen Nord-Hemshof

Beschreibung

1956 nach Entwurf von Heinrich Schmitt errichtete schlanke Stahlbetonkonstruktion mit transparenter Schwimmhalle, welche heute als Wasservorratsspeicher genutzt wird. Eingangshalle, Umkleide und Atrium dienen künftig Existenzgründern als innovative Büros.

www.gml-ludwigshafen.de/saison-2019

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 14:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: halbstündlich
Führungsperson/-en: Frau Gerner-Beuerle und Frau Hüther (Generaldirektion Kulturelles Erbe), Herr Dr. Grommes (GML)
Weitere Hinweise: Dauer der Führungen: ca. 15 bis 30 Minuten. Im Anschluss kann der Bereich der TWL-Freischwimmer besichtigt werden.

Karte

Franzosenhäuser

Wittelsbachstraße 61, 67061 Ludwigshafen Süd

Beschreibung

1919/20 im Auftrag des Reichsvermögensamtes erstelltes Wohngebäude für Offiziersfamilien der französischen Besatzung. Monumentaler, weithin sichtbarer viergeschossiger Baukörper mit hohem, ausgebautem Mansardwalmdach an der Ecke zur Rottstraße, als Kopfbau zweier Häuserzeilen konzipiert. In Ludwigshafen einzigartiges, bis in die Einzelheiten intakt erhaltenes Bauwerk.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
7.9. abends: Bildervortrag im Stadtmuseum. 8.9. 11:00 Uhr: Offizielle Eröffnung vor der Wittelsbachstraße 61. Im Anschluss Stadtspaziergang zu weiteren Franzosenhäusern (Wittelsbachstraße 71, 75/77, Rottstraße 34, 71, Saarlandstraße 135-143). Thema: Schöner Wohnen? Die sog. Franzosenhäuser in Ludwigshafen, ihre Geschichte und Architektur – ein Stadtspaziergang. Rückkehr gegen 13:00 Uhr an den Startpunkt.

Karte

KulTurm, ehemaliger Bunker und Wasserturm

Rollesstraße 14, 67063 Ludwigshafen Nord-Hemshof

Beschreibung

Über dem 1942 als Luftschutzbunker erbauten achteckigen Betonturm, dem sog. Rollesbunker, 1953 Errichtung eines Trinkwasser-Hochbehälters durch die Stadtwerke Ludwigshafen. Backsteinummantelte Stahlbetonkonstruktion, 1975 von Friedrich Ernst von Garnier farblich gestaltet.

www.kulturm.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf

Karte

Luftschutzbunker am Ruthenplatz

Leuschnerstraße 153, 67063 Ludwigshafen Friesenheim

Beschreibung

Der Luftschutzbunker am Ruthenplatz im Stadtteil Friesenheim ist einer der ersten acht Bunker, die im Rahmen des Reichs Luftschutz Programms von Oktober 1940 in Ludwigshafen gebaut wurden. Er trägt Kunst am Bau in Form von Sandsteinoblisken an der Fassade. Mit seinen 6 Stockwerken inklusive Keller ist es ein sogenannter Stadtmauerturm auch Hochbunker genannt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Zweiter Weltkrieg und die Nachkriegsjahre - wie haben Kinder und Jugendliche diese Zeit erlebt? Welche Erinnerungen begleiten sie bis heute? Antworten auf diese Fragen und viele andere Erzählungen haben wir von Zeitzeugen erhalten. Ausschnitte der Interviews, teilweise eingebettet in eine Klangcollage und Porträts der Erzählenden werden gezeigt.Es gibt eine Hörstation, in der Dr. Klaus Juergen Becker des Stadtarchivs Ludwigshafens über den geschichtlichen Hintergrund des Bunkerbaus informiert und eine Videopräsentation, die Bilder der zerstörten Stadt Ludwigshafen und des Wiederaufbaus zeigt.

Kontakt

Karin Maria Zimmer, Mobil: 0178 3427084, E-Mail: karinmariazimmer@hotmail.de

Karte

Merkmale

Melanchthon-Kirche

Maxstraße 38, 67059 Ludwigshafen Mitte

Beschreibung

Die Notkirche wurde 1949 errichtet und entspricht dem von Bauhausarchitekt und Kirchenbaumeister Otto Bartning entwickelten Typus. Charakteristisch sind das Träger-Bindersystem als selbsttragendes Grundgerüst aus schwedischem Holz, die Holzabdeckung sowie die dazwischen liegenden Glasfensterscheiben.

www.amlutherplatz.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 9:00 bis 14:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
9:30 Gottesdienst in der Notkirche mit anschließendem Kirchencafe,
Führung/-en: 11:00 und 12:15 Uhr
Führungsperson/-en: Birgit Kaiser, Kirchenpädagogin
Weitere Hinweise: Der Bauhausarchitekt und Kirchbaumeister Otto Bartning (1883-1959) entwickelte diesen Notkirchentypus. Die Führung legt darauf ihren Schwerpunkt.

Karte

Merkmale

Prot. Markuskirche

Schillerstraße 12, 67071 Ludwigshafen Oggersheim

Beschreibung

Stattliche Emporenhalle, 1896-98 durch Franz Schöberl nach neugotischem Schema, doch unter Verwendung von Renaissanceformen errichtet. Über dem Hauptportal überlebensgroße Christusfigur nach dem im 19. Jh. häufig kopierten Vorbild des dänischen Bildhauers Bertel Thorvaldsen von 1839. Die bauzeitliche Ausstattung ist weitgehend erhalten.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Die protestantische Markuskirche kann besichtigt werden.
Führung/-en: 13:30 und 15:30 Uhr
Führungsperson/-en: Doris Joos
Thema: Führung durch die Geschichte und Besichtigung der Kirche

Karte

Schillerhaus

Schillerstraße 6, Zugang durch den Garten in der Kreuzgasse 67071 Ludwigshafen Oggersheim

Beschreibung

Ehemaliges Gasthaus Zum Viehhof. Um 1750 errichteter Putzbau mit charakteristischer Sandsteingliederung. Aufenthaltsort Friedrich Schillers nach seiner Flucht aus Mannheim 1782. Seit 1959 Museum.

www.schiller-in-oggersheim.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Zu sehen ist auch noch die Ausstellung: Helden, Hexen, Hüttenhammel! Sagen und Gespenstergeschichten aus Oggersheim
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Heimatkundlicher Arbeitskreis Ludwigshafen-Oggersheim
Thema: Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur
Weitere Hinweise: Es wird versucht, speziell auf die zeitgeschichtlichen Hintergründe und Umbrüche der Epoche einzugehen.

Karte

Merkmale

Valentin-Bauer-Bunker

Valentin-Bauer-Straße 2, 67059 Ludwigshafen West

Beschreibung

1941 als Luftschutzhochbunker errichtet. Fünfgeschossiger Sichtbetonbau. Baukünstlerische Gestaltung der Fassade durch Blendarkaden.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Arbeitskreis Bunkermuseum Ludwigshafen e.V..

Karte

Merkmale