Mainz

Alter Dom St. Johannis

Schöfferstraße, Ecke Johannisstraße, gegenüber des Leichhofs 55116 Mainz Altstadt

Beschreibung

Westlich des heutigen Doms gelegen, ältester Kirchenbau in Mainz. Bei den jüngsten Untersuchungen und Grabungen konnten Mauern aus dem 7. und 8. Jh. nachgewiesen werden, die Bezug nehmen auf einen früheren Bau.

http://www.alter-dom-mainz.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:30 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: halbstündlich

Kontakt

Pfarrer Gregor Ziorkewicz, Tel.: 06131 9205886, E-Mail: gregor.ziorkewicz@ekhn.de

Karte

Merkmale

Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum

Domstraße 3, 55116 Mainz

Beschreibung

Das 1925 gegründete Bischöfliche Dom- und Diözesanmuseum beherbergt in seinen historischen Räumen – den staufischen Gewölbehallen, dem zweigeschossigen spätgotischen Kreuzgang sowie den ehemaligen Kapitelsälen – Kunstwerke aus zwei Jahrtausenden, die einst zur Ausstattung des Mainzer Domes oder der Kirchen des Bistums gehörten. Hinzu kommt die Schatzkammer des Domes, die, erreichbar durch die Kapitelsäle, in der ehemaligen Nikolauskapelle aus der Zeit der Spätgotik eingerichtet ist.

www.dommuseum-mainz.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr

Kontakt

Birgit Kita, Dom- und Diözesanmuseum, Tel.: 06131 253 378, E-Mail: Birgit.Kita@Bistum-Mainz.de

Karte

Merkmale

Bischöfliches Priesterseminar und Seminarkirche

Augustinerstraße 34, 55116 Mainz

Beschreibung

Das ehemalige Augustinerkloster wurde 1737-53 errichtet und beherbergt heute das Bischöfliche Priesterseminar. Die Seminarkirche wurde 1768-76 errichtet, mit Barock-Bibliothek und Kapitelsaal, Bonifatius-Kapelle.

https://www.priesterseminar-mainz.de/geschichte-des-mainzer-priesterseminars/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 14:00 Uhr Orgelführung in der Seminarkirche, 15:00 und 16:30 Uhr Führung Schwesternkapelle St. Franziskus und Arnsburger Hof
Weitere Hinweise: Treffpunkt jeweils am Eingang der Kirche.

Karte

Ehemalige Neutorschule

Neutorstraße 1, 55116 Mainz südliche Altstadt

Beschreibung

1924-26 errichtetes Schulgebäude nach Plänen des Stadtbaurates Friedrich Luft unter Einbeziehung früherer Fabrikgebäude. Umsetzung demokratischer und reformpädagogischer Ideen. Kulturdenkmal der Weimarer Republik mit historischem Kinderbrausebad.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Ausstellung, Filme, Dia-Schau
Führung/-en: 11:00, 13:00, 15:00 und 17:00 Uhr
Führungsperson/-en: Hildegard Coester, Roman Praszick
Thema: 90 Jahre Schul- und Stadtgeschichte

Kontakt

Hildegard Coester, Tel.: 06131 87163

Karte

Merkmale

Erholungsanlagen am Drususwall/Volkspark

Am Fort Elisabeth, 55131 Mainz Oberstadt

Beschreibung

Bemerkenswerte öffentliche Grünanlage von 1929/30 im Reformgartenstil. Parkanlage und Planschgarten (Wasserspielplatz).

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 9:00 bis 18:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Führung/-en: 11:00 Uhr, Dauer ca. 1 Std.
Führungsperson/-en: Dr. Markus Fritz-von Preuschen und Dr. Kathrin Nessel
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Fichteplatz

Kontakt

Landesdenkmalpflege Rheinland-Pfalz (GDKE), Tel.: 06131 2016107, E-Mail: karola.sperber@gdke.rlp.de

Karte

Merkmale

Ev. Christuskirche

Kaiserstraße 56, 55116 Mainz

Beschreibung

Als monumentaler Abschluss der Kaiserstraße 1897-1903 nach Plänen von Stadtbaumeister Eduard Kreyßig errichteter Neurenaissance-Zentralbau mit monumentaler Kuppel. Erster evangelischer Kirchenbau in Mainz. 1945 nach Bombentreffern ausgebrannt, wurde sie im Innern durch Otto Vogel völlig umgestaltet und 1954 wieder eingeweiht. Erneuter Innenumbau 2003/04. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.christuskirche-mainz.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:30 bis 18:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Öffnung des Turms ab 13:00 Uhr für Besuchergruppen. Letzter Einlass auf den Turm um 17:00 Uhr. 18:00 Uhr Orgelkonzert: Die Sonate im Wandel der Zeit (J. S. Bach, F. Mendelsohn-Bartholdy, P. Hindemith). An der Orgel: Niklas Jahn. Ganztägig Kaffee und Kuchen gegen Spende.
Führung/-en: 11:30 Uhr und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Ruben Seiler und Küster Uwe Dreißigacker-Aniszewski
Thema: Christuskirche Mainz: der Kirchbau im Wandel der Zeit

Kontakt

Pfr. Matthias Hessenauer, Tel.: 06131 6061382, E-Mail: matthias.hessenauer@christuskirche-mainz.de

Karte

Merkmale

Großes Haus des Staatstheaters Mainz

Gutenbergplatz 7, 55116 Mainz

Beschreibung

Georg Mollers Mainzer Theater von 1833 brach in Deutschland mit der traditionellen Kastenform von Bühnenbauten. Der feuerpolizeilich notwendige Vorbau von 1910 interpretierte die ursprüngliche Rundung der Fassade neu. Weitere Umbauten folgten, die z. T. mit starken Überformungen einhergingen. Sie zeigen, welche jeweiligen Vorstellungen über ein Theater geherrscht haben. Heute sind viele dieser Spuren noch ablesbar und belegen die Geschichte dieses für den deutschen Theaterbau wichtigen Gebäudes.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 10:30 Uhr Kunsthistorische Führung
Führungsperson/-en: Sascha M. Salzig M.A.
Weitere Hinweise: Voranmeldung erforderlich; Treffpunkt für die Führung: Haupteingang des Theaters.

Kontakt

Sascha M. Salzig M.A., Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, RV Mainz, Tel.: 06131 614323, E-Mail: saschasalzig@aim.com

Karte

Merkmale

Karmeliterkirche

Karmeliterstraße 7, 55116 Mainz Altstadt

Beschreibung

Die im 14. Jh. erbaute Bettelordenskirche ist geprägt von dem hellen, mit Deckenmalerei versehenen Chorraum und dem mehr dunklen, einfach gehaltenen Langhaus, 1802 säkularisiert, 1924 den Karmelitern zurückgegeben, dient heute der brüderlichen Lebensgemeinschaft als Ort des Gebetes im Herzen der Stadt Mainz und steht den Besuchern für Gottesdienst und Begegnung offen.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 19:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
16:30 Uhr: Vortrag zum Reliquienschrein, Titus Brandsma OCarm, ein Märtyrer des Ordens. Tafeln.
Führung/-en: 15:30 Uhr

Kontakt

Prior Leo OCarm, Karmeliterkloster Mainz, Tel.: 06131 288570, E-Mail: karmel-leo@web.de

Karte

Merkmale

Neutorstraße

Neutorstraße 2b, 55116 Mainz Mainz

Beschreibung

Ehemals zum Neutor am südlichen Stadtausgang führender Straßenzug mit Bauten des 18. und 19. Jhs.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: 10:00 Uhr
Führungsperson/-en: Jutta Hundhausen (Landesdenkmalpflege)
Thema: Bebilderter Vortrag zur städtebaulichen Entwicklung vom Mittelalter bis heute sowie Baugeschichte der Neutorschule anhand von historischen Plänen und Bildern
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Neutorstraße 2b am Eingang des Museums für Antike Schifffahrt des RGZM. Die Veranstaltung findet unter freiem Himmel statt.

Kontakt

Karola Sperber, Landesdenkmalpflege Rheinland-Pfalz (GDKE), Tel.: 06131 2016107, E-Mail: karola.sperber@gdke.rlp.de

Karte

Merkmale

Rathaus

Jockel-Fuchs-Platz 1, 55116 Mainz

Beschreibung

Siebengeschossiger, mit dunklem norwegischem Marmor verkleideter Bau, in dessen mehrfach rechtwinklig gefaltete Fassade raumhohe vergitterte Fensterwände eingestellt sind. Als moderner Kontrapunkt zu den historischen Gebäuden im Stadtkern konzipiert. 1973 nach dem Entwurf der dänischen Architekten Arne Jacobsen und Otto Weitling erbaut, mit bedeutender Ausstattung. 2012 Sanierungspläne, die auf Widerstand in der Bevölkerung stießen.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 12:00, 13:00, 14:00 und 15:00 Uhr, Dauer: ca. 1 Std.
Führungsperson/-en: Dr. Rainer Metzendorf (Werkbund RLP) und Dr. Joachim Glatz (Landeskonservator i. R.)
Weitere Hinweise: Treffpunkt: vor dem Haupteingang. Herr Dr. Metzendorf und Herr Dr. Glatz werden die Führungen im Wechsel anbieten. Die Dachterrasse ist derzeit nicht begehbar.

Kontakt

Karola Sperber, Landesdenkmalpflege Rheinland-Pfalz (GDKE), Tel.: 06131 2016107, E-Mail: karola.sperber@gdke.rlp.de

Karte

Merkmale