Worms

Albert-Schulte-Park - Vom Friedhof zum Park

Albert-Schulte-Park, 67547 Worms

Beschreibung

Der 1840 eingeweihte "Neue Friedhof" wurde als erster Kommunalfriedhof der Stadt schon nach knapp 40 Jahren aufgelassen und entwickelte sich zum Park. In den 1960er-Jahren erfuhr die nun als Albert-Schulte-Park bezeichnete Grünanlage eine weitere Umgestaltung, verschiedene Freizeiteinrichtungen und ein Wassergarten wurden angelegt. Heute steht der Park mit den herausragenden Grabdenkmälern von Wormser Persönlichkeiten und den Elementen der 1960er-Jahre unter Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: 12:00 Uhr
Führungsperson/-en: Gisela Neumeister, Gästeführerin in Worms und Hanna Hubertus, Denkmalpflegerin, Stadt Worms
Thema: Vom Friedhof zum Park
Weitere Hinweise: Kooperation der Unteren Denkmalschutzbehörde der Stadt Worms mit den Gästeführern in Worms

Kontakt

Hanna Hubertus, Stadt Worms, Untere Denkmalschutzbehörde, Tel.: 06241 8534714, E-Mail: denkmalpflege@worms.de

Karte

Merkmale

Ev. Lutherkirche

Friedrich-Ebert-Straße 45, 67549 Worms

Beschreibung

1910-12 nach Plänen von Prof. Friedrich Pützer erbaut. Umgestaltung des Innenraumes 1961-63. Erbaut nach dem Wiesbadener Programm, Wandel zum Jugendstil, weg vom Historismus.

http://www.luthergemeinde-worms.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 15:30 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Vortrag
Führung/-en: 13:00 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Gernot Lahr
Thema: Umbrüche in Kunst und Architektur am Beispiel der Lutherkirche Worms
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Terrasse an der Ostseite

Kontakt

Gernot Lahr, Tel.: 06241 8541190, E-Mail: gernot.lahr@gmx.de

Karte

Merkmale

Führung: Neue Wege auf alten Mauern - Umbrüche des 19. Jahrhunderts rund um die Liebfrauenkirche

Liebfrauenring, Treffpunkt: Ecke Liebfrauenstift 67547 Worms

Beschreibung

Von der "Eisenbahnkurve" zum "Neuen Worms": Spurensuche an ausgewählten Denkmalen rund um die Liebfrauenkirche, die von den ehrgeizigen Projekten der Wormser Stadtplanung zwischen Rheinhafen und Mainzer Vorstadt zeugen.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Bettina Gransche, Stadt Worms, Untere Denkmalschutzbehörde

Kontakt

Stadt Worms, Untere Denkmalschutzbehörde, Tel.: 06241 8534714, E-Mail: denkmalpflege@worms.de

Karte

Merkmale

Kath. Dom St. Peter

Domplatz, 67547 Worms

Beschreibung

Die dreischiffige Basilika mit Querhaus, Vierungsturm und den vier Ecktürmen wurde im 12. Jh. auf den Fundamenten eines Vorgängerbaus errichtet und gilt als eines der Hauptbeispiele romanischer Bauweise im Mittelrheingebiet. Die Innenausstattung stammt aus dem 12.-18. Jh. Der Hochaltar wurde von Balthasar Neumann gestaltet. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

www.wormser-dom.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 18:15 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: 14:00 und 16:00 Uhr: Rundgang in den Dachstuhl, 14:45 und 16:45 Uhr: Glockenführung, 15:15 und 17:15 Uhr: Kunsthistorische Führung (Umbruch von der Romanik zur Gotik)
Weitere Hinweise: Treffpunkt zu den Führungen ist jeweils vor dem Südportal. Rundgang in den Dachstuhl: max. 20 Personen, Dauer: 45-60 Min. Glockenführung: max. 20 Personen, Dauer: ca. 45 Min. Festes Schuhwerk und Schwindelfreiheit sind für die Führungen im Dachstuhl und zu den Glocken unbedingt erforderlich.

Kontakt

Claudia Staudinger, City- und Tourismusseelsorge Worms, E-Mail: willkommen@wormser-dom.de

Karte

Merkmale

Mennonitenkirche Ibersheim

Kirchplatz 1, 67550 Worms Ibersheim

Beschreibung

1836 an Stelle der älteren Mennonitenkirche erbaut, klassizistischer Bau. Stumm-Orgel von 1822, nach Südosten zwei übereinanderliegende Räume, die als Kindergarten, Schulräume und Rathaus genutzt wurden, heute Gemeinderaum und Jugendraum. Renovierung des Gebäudes und Erneuerung der Elektrik und Heizung 2011 mit Unterstützung der Denkmalpflege. An der Kirche ist die erste Tafel des Projekts "Täuferspuren" in Rheinland-Pfalz angebracht.

http://www.mennoniten-ibersheim.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 9:30 bis 12:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
10:00 - ca. 11:00 Uhr Denk-Mal-Gottesdienst. Vor und nach dem Gottesdienst kann die Kirche besichtigt werden. Auch Fragen können im persönlichen Gespräch beantwortet werden.

Karte

Merkmale

Nibelungenbrücke

Nibelungenstraße, 67547 Worms

Beschreibung

Verbindet das rheinland-pfälzische Worms mit den hessischen Städten Lampertheim und Bürstadt. Dreibogige Brücke mit neunbogiger Vorlandbrücke und mittelalterlichen Tortürmen 1900 eingeweiht. Im II. Weltkrieg beschädigter Brückenturm auf der hessischen Rheinseite abgetragen, Stahlkonstruktion der rheinüberspannenden Bögen durch die erste im freien Vorbau errichtete Spannbetonbrücke Deutschlands ersetzt, Einweihung 1953, neuer Name: Nibelungenbrücke. Historische Brücke durch die Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung grundsaniert, ab 2012 ist die Rheinquerung über zwei parallel verlaufende Brücken möglich.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: 11:00 und 12:30 Uhr, Dauer: 30-45 Min.
Führungsperson/-en: Dr. Katinka Häret-Krug (Landesdenkmalpflege RLP)
Weitere Hinweise: Treffpunkt: am Brückenturm

Kontakt

Karola Sperber, Landesdenkmalpflege Rheinland-Pfalz (GDKE), Tel.: 06131 2016107, E-Mail: karola.sperber@gdke.rlp.de

Karte

Merkmale

Nibelungenturm

Am Rhein 1, 67547 Worms

Beschreibung

53 m hoher Brückenturm, 1897-1900 nach Plänen von Stadtbaumeister Karl Hofmann im sog. Nibelungenstil erbaut. 1939 Abbau der Turmhelme, um die Plattform als Flakstellung zu nutzen. Der baugleiche Turm auf der gegenüberliegenden Seite wurde abgerissen, das Bauwerk auf rheinland-pfälzischer Seite wurde erhalten. Steht unter Denkmalschutz und wird seit 1972 als Pfadfinderzentrum genutzt.

http://www.nibelungenturm.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:30 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Thema: Die Geschichte des Turms
Weitere Hinweise: Freizeit-und Begegnungsstätte Nibelungenturm. Betreiber ist der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Padfinder Rheinland-Pfalz/ Saar. (VCP)

Kontakt

Stefan Groß, Mobil: 0179 1015463, E-Mail: Stefan.Gross@vcp-rps.de

Karte

Merkmale

Schloss

Herrnsheimer Hauptstraße 1, 67550 Worms Herrnsheim

Beschreibung

Im frühen 19. Jh. errichtet. Einbezogen in den klassizistischen Kubus mit mittelalterlichem Rundturm (seit 1821 Bibliothek) und umfangreicher barocker Bausubstanz. Hervorzuheben im Innern ist das streng klassizistische Treppenhaus. Auch die hochwertige Ausstattung ist über die Grenzen von Rheinland-Pfalz hinaus bekannt, z. B. die kostbaren Intarsien-Fußböden, Wand- und Deckenmalereien im pompejanischen Stil oder die beiden farbigen französischen Papiertapeten mit Darstellungen von Paris und einer idyllischen Landschaft am Bosporus.

https://www.worms.de/de/tourismus/sehenswertes/listen/schloss-herrnsheim.php

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
„Spurensuche im Untergrund“ Eine Entdeckungsreise durch die Baugeschichte im Keller von Schloss Herrnsheim
Führung/-en: 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Fr. Andres-Hummel (Gästeführerin), Fr. Gerner-Beuerle u. Fr. Hundhausen (beide Landesdenkmalpflege)
Weitere Hinweise: Die beiden ersten Führungen werden durch Frau Andres-Hummels geleitet, die Führung um 15:00 Uhr findet zzgl. mit zwei Mitarbeiterinnen der Landesdenkmalpflege statt. Treffpunkt: Schlosshof Dauer: ca. 45 Minuten

Kontakt

Stephanie Andres-Hummels, Gästeführerin , Mobil: 0171 2658082

Karte

Merkmale

St.-Michaels-Kapelle

K 12, auf dem Klausenberg 67550 Worms Abenheim

Beschreibung

Spätgotischer Saalbau von 1572 in den Weinbergen bei Abenheim. Erste Erwähnung einer Klause 975 im Handbuch der Diözese Mainz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:30 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Malecke für Kinder, 17:00 Uhr: Abschlussandacht
Führung/-en: 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Ursula Gauglitz, Kath. Pfarrgemeinde St. Bonifatius

Kontakt

Ursula Gauglitz, Kath. Pfarrgemeinde St. Bonifatius, Mobil: 0152 01482314, E-Mail: ursula.gauglitz@gmx.de

Karte

Merkmale