Kreis Bautzen

Bautzen

St.-Petri-Dom

An der Petrikirche 1, 02625 Bautzen

Beschreibung

Um 1000 wurde an dieser Stelle die erste Pfarrkirche errichtet. 1213/21 erfolgte die Gründung des Domstiftes St. Petri und der erste Dombau. Seit der Reformation 1524 ist der Dom Simultankirche (kath. und ev.-luth.), Turmhelm von 1664, Erneuerung zweite Hälfte des 15. Jhs. Ende des 18. Jhs. barockes Chorgestühl erhalten. 1921 Kathedrale des Bistums Meißen und ist seit 1980 Konkathedrale des Bistums Dresden-Meißen. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Im Rahmen des Orgelspaziergangs werden die betreffenden Orgeln und die zu hörenden Orgelwerke kurz vorgestellt und erläutert. 14.00 Uhr Maria-und-Martha-Kirche Werke von Franz Tunder und Nicolaus Bruhns 15.00 Uhr St. Michael Werke von Johann Sebastian Bach 16.00 Uhr Dom St. Petri Werke von Max Reger

Karte

Merkmale

Staatliche Studienakademie Bautzen

Löbauer Straße 1, 02625 Bautzen

Beschreibung

1951 Baubeginn, 1954 Übergabe erster Gebäudeteil, 1956 Übergabe zweiter Bauabschnitt mit Turm, 1976 Übergabe dritter Teil des Gebäudes.

www.ba-bautzen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 15:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf

Kontakt

Prof. Dr. Barbara Wuttke, Tel.: 03591 353200, E-Mail: wuttke@ba-bautzen.de

Karte

Merkmale

Stadthalle "Krone" Bautzen

Steinstraße 9, Eingang Buchhandlung Kretschmar 02625 Bautzen Bautzen

Beschreibung

Die heutige Stadthalle Krone (erbaut im Jahre 1967) darf am 8.9.19 zum Denkmalstag besichtigt werden. Es gibt wieder Fotos von Rolf Dvoracek, Eberhard Schmitt, sowie Carmen Schumann zu sehen. Der Rundgang wird in geführten Gruppen angeboten.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Gruppenführungen durch das Haus nach Bedarf. Kleine Fotoausstellung zum Bau und Nutzung des Hauses
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Bürgerinitiative zur Rettung der Krone Bautzen, Förderverein Krone Bautzen e. V. i. G.
Thema: Modern(e) Umbrüche in Kunst und Architektur. Verborgenes wiederentdeckt?

Kontakt

Utta Winzer, Förderverein Krone Bautzen e. V. I. G. , Mobil: 0176 52970259, E-Mail: utta.winzer@gmail.com

Karte

Merkmale

Wohnhaus Burglehn

Burglehn 15, 02625 Bautzen

Beschreibung

Erbaut um 1750.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Architektur, Floristik und Kulinarik im Einklang der Sinne: Von Poll Immobilien lädt gemeinsam mit Heiko Steudtner (deutscher Meister der Floristik 2018) und dem Restaurant Blaue Kugel (Cunewalde) zum Stöbern, Schnuppern und Probieren ein
Führung/-en: nach Bedarf

Kontakt

Peggy Krüger, Mobil: 0172 1689669
Andreas Schwartz, Mobil: 0160 94567680

Karte

Merkmale

Bernsdorf

Dorfmuseum

Zur Eibe 1, 02994 Bernsdorf Zeißholz

Beschreibung

Seit 1401 belegte Hofstelle. Dreiseithof mit Schrottholz und Fachwerk. Letzter Umbau um 1800, bis 1971 bewohnt. Seit 1974 als Museum und für kulturelle Zwecke genutzt.

http://www.fuer-zeissholz.de/dorfmuseum.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf

Kontakt

Dieter Retschke, Mobil: 0152 03270831, E-Mail: dorfmuseum@fuer-zeissholz.de

Karte

Merkmale

Burkau

Autobahnkirche Peter und Paul

Taucherwaldstraße 70, 01906 Burkau Uhyst am Taucher

Beschreibung

Erbaut 1800-01 als Dorfkirche.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 0:00 bis 0:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Pfarrer i. R. Andreas Blumenstein

Karte

Merkmale

Großdubrau

Elektroporzellanmuseum Margarethenhütte

Hermann-Schomburg-Straße 6, Eingang zur Kohlengrube 02694 Großdubrau

Beschreibung

Mitte des 19. Jhs. stieß man beim Abbau von Braunkohle auf Ton und zum Bergwerk gesellte sich eine Tonwarenfabrik. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich diese zu einem weltweit anerkannten Hersteller von elektrotechnischen Porzellanerzeugnissen. Das Museum befindet sich im denkmalgeschützten Rundofengebäude von 1885. Ein Prachtstück ist der Rohölmotor von 1938. Es wird beispielhaft ein Rückblick in die Geschichte der Industrialisierung geboten.

www.museum-mhuette.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führungen durch das Museum, Stromerzeugung mit dem Rohölmotor von 1938, Filme mit lebendigen Einblicken in den Prozess der Isolatorenherstellung und der Prüfungen im Hochspannungsprüffeld. Parallel zum Museum ist auch der Wasserturm in Großdubrau geöffnet, dort wird eine Kunstausstellung mit Werken der Industriemalerei zu sehen sein.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: ehemalige Betriebsangehörige
Thema: Isolatoren, Stromerzeugung, Industrie- und Zeitgeschichte
Weitere Hinweise: Freigelände und Erdgeschoss des Museums sind barrierefrei. Die beiden oberen Etagen sind nur über Treppen erreichbar.

Kontakt

FV Margarethenhütte Großdubrau e.V., Tel.: 035934 66564, E-Mail: museum.mhuette@freenet.de

Karte

Merkmale

Wasserturm Großdubrau

Richard-Reinicke-Straße 25, 02694 Großdubrau

Beschreibung

1926/27 erhielt Großdubrau eine zentrale Wasserversorgung. Im Nachbarort Brehmen befanden sich die Brunnen und ein Pumpenhaus. Über Rohrleitungen gelangte das Wasser in den Wasserturm Großdubrau. Von hier aus wurden die Gemeinde und die Margarethenhütte Großdubrau mit Trinkwasser versorgt. Der Wasserturm ist ein Wahrzeichen von Großdubrau.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Sonderausstellung mit Werken zum Thema "Industriemalerei", die am Oberlausitztag - 18. August 2019 - auf dem Gelände des ehemaligen Elektroporzellanwerkes Margarethenhütte entstehen werden. Ergänzt werden diese mit Fotos vor dem Abriss der Industriegebäude.

Kontakt

Förderverein Margarethenhütte Großdubrau e.V., Tel.: 035934 66564, E-Mail: museum.mhuette@freenet.de

Karte

Merkmale

Großharthau

Kirche Bühlau

Gerichtsweg 1a, 01909 Großharthau Bühlau

Beschreibung

Die östlichen Urspünge des Gebäudes stammen aus dem 12. Jh. und waren anfangs wahrscheinlich eine Kapelle. Die hier eingelassenen Rundbogenfenster stammen aus dem 16. Jh. 1845 wurde die Kirche erweitert. Die Sakristei wurde 1820 angebaut, in den 1960er Jahren erweitert und zuletzt 2002 grundlegend renoviert. Die Orgel stammt von der Firma Eule und wurde in jetziger Ausstattung 1907 eingebaut. Der Kirchturm wurde 1858 gedeckt und beherbergt zwei Glocken aus dem 15. Jh. Turm, Dach und Außenfassade wurden 2002 saniert.

http://www.kg-lauterbach-oberottendorf.de/buehlau.php

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)

Kontakt

W. Aebert, Tel.: 035973 26401

Karte

Großröhrsdorf

Dampfmaschine im Technischen Museum der Bandweberei

Schulstraße 2, 01900 Großröhrsdorf

Beschreibung

Technisches Denkmal: Historische Dampfmaschine Baujahr 1896. Außerdem: Ausstellung der Webereitechnik seit 1680. Voll funktionsfähige historische Webstühle, Veranschaulichung der handwerklichen Geschicklichkeit vergangener Zeiten.

www.grossroehrsdorf.de/web/kultur-tourismus/technisches-museum/index.php

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Ausstellung
Führung/-en: nach Bedarf

Kontakt

Patrick Zöllner, Technisches Museum der Bandweberei, Tel.: 035952 48247, E-Mail: bandweberei-museum@stadt-grossroehrsdorf.de

Karte

Merkmale