Dahlen

Schloss

Schlossstraße 22, Achtung. Straßenbau, Umleitung über Bortewitzer Straße 04774 Dahlen

Beschreibung

1744-51 durch Graf Heinrich von Bünau am Ort eines Vorgängerbaus errichtet, Ausstattung mit chinesischem und Meißner Porzellan, Bibliothek, Grafikensammlung u. a. von Canaletto, Gemälde von Louis de Silvestre, Wandmalereien von Adam Oeser, 1763 residierte Friedrich II. 23 Tage hier und ratifizierte den Hubertusburger Friedensvertrag, der den 7-jährigen Krieg beendete, nach 1945 verschiedene Nutzungen zuletzt Fachschule für Lebensmittelwirtschaft, 1973 abgebrannt, seit 2007 Ruine mit Kulturveranstaltungen wiederbelebt. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.schloss-dahlen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 9:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf

Kontakt

Karl Berger, Vereinsvorsitzender, Tel.: 034361 51468, E-Mail: k-berger-dahlen@t-online.de

Karte

Merkmale