Kreis Nordsachsen

Oschatz

Wüstes Schloss Osterlant

Wermsdorfer Straße, 04758 Oschatz

Beschreibung

Heutige Baureste bestehen hauptsächlich aus zwei 9,6 m hohen Mauerresten, sog. romanischer Jagdpalast. Vierflügelanlage, Anfang 13. Jh. mit Einflüssen des Mittelmeerraums, Bauherr war wohl Markgraf Dietrich von Meißen und der Ostmarkt.

www.oschatzer-heimatverein.de/osterland.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
14:00 Uhr: Konzert des Oschatzer Lehrerchores; Kaffee- und Kuchenangebot
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Geschichts- und Heimatverein Oschatz
Thema: Geschichtliche Führung

Kontakt

Oschatzer Geschichts- und Heimatverein, Tel.: 03435 970242, E-Mail: heimatverein.oschatz@gmail.com

Karte

Merkmale

Rackwitz

Kirche

Buchenwalder Straße 3, 04519 Rackwitz Podelwitz

Beschreibung

Ersterwähnung in Schenkungsurkunde von 1250, romanische und spätgotische Bestandteile. Altarretabel Stephan Hermsdorf 1520, Emporenmalereien Bilderbibel 1702-70, bemalte historische Sakristeitür, Außensanierung 2000. Mende-Orgel von 1841, romantisches Instrument, 2011 restauriert, zwei ergänzte historische Zungenregister Physharmonika und Oboe. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.kirche-podelwitz-wiederitzsch.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Kirchturmbesteigungen, Altarerklärung, 14:30 Uhr Kaffee und Kuchen an der Kirche, 17:00 Uhr Konzert mit Harmonica Dreams (Akkordeonband, Bad Düben)
Führung/-en: Kirchenführungen nach Bedarf, auch für Kinder
Führungsperson/-en: Dorothea Arndt, Pfarrerin und andere
Thema: Kirchenführungen nach Bedarf, auch für Kinder

Kontakt

Dorothea Arndt, Pfarrerin, Ev.-Luth. Kirchgemeinde, Tel.: 0341 521799004, Mobil: 0177 4479680, E-Mail: dorotheaarndt@gmx.de

Karte

Merkmale

Schkeuditz

Dorfkirche Kursdorf

Schulplatz, 04435 Schkeuditz Kursdorf

Beschreibung

Die romanische Dorfkirche wurde vor 700 Jahren aus Findlingen, Sandstein und Landsberger Porphyr errichtet und gehört zu den ältesten Gotteshäusern des Kirchenkreises und zu den wenigen, die seit ihrer Entstehungszeit vollständig und ohne größere Umbauten erhalten geblieben sind. Eine architektonische Besonderheit stellt der nach Osten weisende Kirchturm dar. Eine kunsthistorische Rarität ist zudem ein romanischer Taufstein, der im Altar verborgen ist.

www.kirche-schkeuditz.de/ueber-uns/gemeinden-und-kirchen/evangelische-dorfkirche-kursdorf.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 16:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Die geöffnete Kirche lädt zur Besichtigung ein. Ortskundige Personen sind vor Ort, die gerne Fragen zur Kirche und zum Schicksal Kursdorfs beantworten.

Kontakt

Pfarrer Dr. Axel Meißner, Ev. Kirchspiel Schkeuditz, Tel.: 034204 707681
Georg Schmidt, Mobil: 0176 66638071, E-Mail: georg.f.schmidt@gmx.de

Karte

Merkmale

Stadtkirche St. Albanus

Albanusstraße, 04435 Schkeuditz

Beschreibung

Die Stadtkirche wurde auf dem alten Siedlungshügel nahe der (nicht mehr vorhandenen) Burg Schkeuditz im Zentrum der Altstadt vor 500 Jahren errichtet. Bis heute lädt sie zu Gottesdiensten, aber auch zu Konzerten und anderen kulturellen Veranstaltungen ein. Derzeit wird der Kirchturm aufwändig saniert.

www.kirche-schkeuditz.de/ueber-uns/gemeinden-und-kirchen/stadtkirche-st-albanus.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 9:30 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
10:00 Uhr: Gottesdienst, 14:30 Uhr: Konzert zur Kaffeezeit
Führung/-en: 11:11 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Axel Meißner und Georg Schmidt
Thema: Unentdeckte Schätze der Albanuskirche
Weitere Hinweise: Im Zuge der Bauarbeiten wurden einige Überraschungen zur Geschichte und zum Bau der Stadtkirche ans Licht gebracht, die erstmals öffentlich während der Führungen besichtigt werden können.

Kontakt

Pfarrer Dr. Axel Meißner, Ev. Kirchspiel Schkeuditz, Tel.: 034204 707681
Georg Schmidt, Mobil: 0176 66638071, E-Mail: georg.f.schmidt@gmx.de

Karte

Merkmale

Schönwölkau

Dorfschmiede Badrina

Leipziger Straße 6, 04509 Schönwölkau

Beschreibung

Die weitgehend original erhaltene Dorfschmiede aus dem 15. Jh. wurde erstmals 1634 schriftlich erwähnt. Ein im Original vorliegender Kaufvertrag bezeugt eine Besitzerhistorie seit 1775. Seit März 2014 bemüht sich der Förderverein Schmiede Badrina e.V. um den Erhalt dieses Baudenkmals.

https://www.schmiedebadrina.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Jürgen Albrecht und Bärbel Westphal

Kontakt

Bärbel Westphal, Förderverein Schmiede Badrina e.V., Tel.: 034208 788805, E-Mail: westphal04509@gmx.de

Karte

Merkmale

Patronatskirche

Kirchplatz 6, 04509 Schönwölkau Kleinwölkau

Beschreibung

1680-88 vom Rittmeister Christoph Vitzthum von Eckstädt errichtet. 1969 stürzte das Dach ein und die Kirche blieb als Ruine zurück. 1992-99 wurde die mittlerweile im Eigentum des Landkreises Nordsachsen stehende Kirche mit staatlichen Fördermitteln aufwendig restauriert und saniert.

www.media-kirche.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Verein Patronatskirche – Kunst & Kultur Wölkau e.V.

Kontakt

Manfred Hoffmann, Patronatskirche – Kunst & Kultur Wölkau e.V., Mobil: 0176 54417879, E-Mail: kontakt@media-kirche.de

Karte

Merkmale

Torgau

Amtsverwaltung und Amtsfronveste

Schlossstraße 28/29, 04860 Torgau

Beschreibung

Das zweigeschossige Gebäudeensemble, erbaut und erweitert vom 16.-18. Jh., ist von großer kulturhistorischer und städtebaulicher Bedeutung für Torgau. Die Grundstücke sind in Verbindung mit dem Schloss als Sachgesamtheit in der Denkmalliste der Stadt Torgau erfasst. Der Gebäudekomplex wird derzeit denkmalgerecht zur Jugendherberge umgebaut.

http://fvjh-torgau.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Informationen zu Planung und Baugeschehen, Besichtigung ausgewählter Räume ist möglich (begrenzte Besucheranzahl, nach Anmeldung). Das Deutsche Jugendherbergswerk Landesverband Sachsen e.V., als Träger der Jugendherberge, und der Förderverein für die Jugendherberge in Torgau werden sich mit einem Stand präsentieren.
Führung/-en: auf Anfrage

Kontakt

Eva-Maria Engler, Stadt Torgau, Planungsamt, Tel.: 03421 748425, E-Mail: e.engler@torgau.de

Karte

Merkmale

Schloss Hartenfels

Schlossstraße 27, 04860 Torgau

Beschreibung

Anlage mit vier unregelmäßig um einen Hof angelegten Gebäudeflügeln und Schlossgraben, der heute als Rosengarten und Bärengrube genutzt wird. Hauptresidenz der sächsischen Kurfürsten während der entscheidenden Jahrzehnte der Reformation. 1485 und 1546 wurde die ursprünglich mittelalterliche Burganlage umfassend umgebaut. Eine der größten und bedeutendsten Schlossanlagen der Frührenaissance, erster protestantischer Kirchenneubau, durch Martin Luther geweiht. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

https://www.schloss-hartenfels.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
10:00 bis 17:00 Uhr: Infostand der Denkmalbehörde auf dem Schlosshof, 14:00 bis ca. 15:30 Uhr: Fachvorträge im Plenarsaal Flügel D
Führung/-en: bis 13:00 Uhr: Außenführungen nach Bedarf, 13:00 Uhr Führung durch die Sonderausstellung
Weitere Hinweise: Achtung kostenpflichtig! Eintritt für die Führung um 13:00 Uhr sowie kurfürstliche Gemächer und Sonderausstellung; Treffpunkt für die Außenführungen: Stand Denkmalbehörde

Kontakt

Landratsamt Nordsachsen, Denkmalschutzbehörde, Tel.: 03421 7583420, E-Mail: juergen.liebau@lra-nordsachsen.de
Landratsamt Nordsachsen, Denkmalschutzbehörde, E-Mail: denkmalschutz@lra-nordsachsen.de

Karte

Merkmale

Wermsdorf

Archivzentrum Hubertusburg

Gebäude 71-79, 04779 Wermsdorf

Beschreibung

Das Archivzentrum Hubertusburg (AZH) ist mit der Zentralwerkstatt für Erhaltung von Archiv- und Bibliotheksgut (ZErAB) im südlichen Kavalierflügel des Schlosses Hubertusburg untergebracht. Die ZErAB beseitigt Schäden an im Sächsischen Staatsarchiv gesicherten Kulturgut. Darüber hinaus beherbergt das AZH die Sachgebiete Reprografie (Verfilmung von Archivgut) und audiovisuelle Medien.

www.archiv.sachsen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )

Kontakt

Kerstin Berger, Sächsisches Staatsarchiv, Archivzentrum Hubertusburg, Tel.: 034364 881103, E-Mail: poststelle-w@sta.smi.sachsen.de
Dr. Thomas-Sergej Huck, Tel.: 034364 881102, E-Mail: Thomas-Sergej.Huck@sta.smi.sachsen.de

Karte

Königliche Jagdresidenz Hubertusburg

Hubertusburger Straße, 04779 Wermsdorf

Beschreibung

Der regelmäßige Vierflügelbau wurde im 18. Jh. im barocken Stil als Jagdresidenz errichtet. Zeitweilig durch August III. von Sachsen und Polen genutzt, wurde die Anlage im 7-jährigen Krieg durch Friedrich II. von Preußen geplündert. 1763 wurde das Schloss namensgebend für den Hubertusburger Frieden und somit das Ende des 7-jährigen Krieges. 1813 war der Komplex Lazarett der Völkerschlacht bei Leipzig. Danach wurde es bis 1993 als Krankenhaus und Psychiatrie genutzt.

www.freundeskreis-hubertusburg.de/baugeschichte

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Zwei Sonderausstellungen: „Friedrich August und Maria Josepha. Das verlorene sächsische Rokoko“ der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sowie „Es war die Hochzeit des Jahrhunderts“ des Schlösserland Sachsen erzählen die Geschichte des Schlosses und seiner Bewohner und zeigen bisher verborgene Räume.
Führung/-en: 10:00-16:45 Uhr alle 45 Min.
Führungsperson/-en: Kunstvermittler/-innen der SKD
Thema: Sonderausstellungen und Schlossgeschichte

Karte

Merkmale