Kreis Mittelsachsen

Augustusburg

Alte Spinnerei

Bahnhofstraße 18, 09573 Augustusburg Hennersdorf

Beschreibung

Die 1830 u. a. als Spinnereibetrieb errichtete Anlage besteht aus drei Gebäuden mit Wehranlage und wurde 1888 zu einer Kleinmöbelfabrik umgebaut. Das Hauptgebäude wurde 1994-95 kernsaniert und zu Seminarräumen und Wohnungen umgenutzt. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

www.jesus-bruderschaft-hennersdorf.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Ausstellung über die Entwicklung des Hauses, Kreativangebot mit Holz und Farbe für Kinder
Führung/-en: 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Jürgen Benz
Thema: Ausstellungs- und Gebäudeführung mit angeschlossener Wasserkraftanlage

Kontakt

Jürgen Benz, Tel.: 037291 17046, E-Mail: juergensusiebenz@t-online.de

Karte

Merkmale

Bobritzsch-Hilbersdorf

Hof am Alten Fernweg

Talstraße 29, 09627 Bobritzsch-Hilbersdorf Niederbobritzsch

Beschreibung

Historisches Wohnstallhaus, vermutlich als Gasthof oder Ausspanne an der ehemaligen Handelsstraße von Dippoldiswalde nach Freiberg errichtet, als Steinhaus vermutlich von 1588, heutige Gestalt von 1715, Fachwerk mit sog. wildem Mann, liegender Dachstuhl, profilierte Holzdecke, vermutlich zu Beginn des 19. Jh. eingebaute Böhmische Ziegelgewölbe auf Sandsteinsäulen im früheren Stallbereich. Vermutlich vor dem 16. Jh. angelegter Keller.

http://am-alten-fernweg.de/website/historie.php

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: stündlich
Führungsperson/-en: Dr. Michael Trinkler
Thema: Gebäudehistorie - moderne Umnutzung

Kontakt

Dr. Michael Trinkler, Mobil: 0173 3926704, E-Mail: hofamaltenfernweg@web.de

Karte

Merkmale

Wiesenmühle

An der Wiesenmühle 1a, 09627 Bobritzsch-Hilbersdorf Niederbobritzsch

Beschreibung

Die Wiesenmühle, eine ehemalige Wassermühle etwas außerhalb des Ortsrands von Niederbobritzsch, hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich, die von etlichen Umbauten geprägt ist. Die Geschichte des heutigen Gebäudes beginnt um 1845. Die einschneidendste Veränderung am Gebäude wurde um 1948 vorgenommen, als an der Westseite des Gebäudes die Aufstockung des Mühlenturms erfolgte. Seit 2009 wird das Gebäude nun schrittweise saniert und zu Büro- und Wohnzwecken umgenutzt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Fotoausstellung über Historie und Sanierung des Gebäudes
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Barbara Kroll
Thema: Geschichte des Gebäudes, ökologisches Bauen
Weitere Hinweise: Innenräume nicht zur Besichtigung freigegeben

Kontakt

Barbara Kroll, Tel.: 037325 239992, E-Mail: post@garten-gestaltung.eu

Karte

Merkmale

Brand-Erbisdorf

Bahnhof Langenau (Sachs)

Am Bahnhof 4, 09618 Brand-Erbisdorf Langenau

Beschreibung

Technisches Denkmal, 1890 eröffnet, 1911-12 erweitert und 1997 stillgelegt. Bahnhofsgebäude mit Güterboden, Gleisanlagen, Signaltechnik und historischer Innenausstattung. Original sächsische Bahnhofsuhr, Sammlung von Uniformen, Gleisbaugeräten, Ausrüstungsgegenständen und Fachliteratur, eisenbahnhistorische Ausstellung, motorisierte Handhebeldraisine, Modellbahnen, personenbefördernde Gartenbahn.

http://www.eisenbahnverein-langenau.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Fahrten mit einer personenbefördernden Gartenbahn mit 5 und 7 1/4 Zoll Spurweite, Draisine-Fahrten mit dem sog. Striegisdackel, Modellbahn-Spielanlage und Bastelecke für Kinder, Kleine Speisen und Getränke in der "Prellbockbar".
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Mitglieder des Eisenbahnvereins Langenau e.V.

Kontakt

Hans-Joachim Krohberger, Eisenbahnverein Langenau e.V., Tel.: 037322 41951, Mobil: 0172 7255620, E-Mail: eisenbahnverein-langenau@gmx.de

Karte

Merkmale

Ev.-luth. Kirche

Kirchweg 3, 09618 Brand-Erbisdorf

Beschreibung

Saalkirche im frühgotischen Stil, vermutlich um 1300 erbaut. Westturm von 1598, nach Brand 1624 zu Saalkirche mit Emporen umgebaut. Oehme-Orgel von 1774. 1835 Turmbrand mit Beschädigung der Glocken, anschließend Wiederaufbau, Glocken von 1921/22. Umbau des Altarraums 1930, Restaurierung der Oehme-Orgel 1994.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: ehrenamtliche Mitarbeiter
Weitere Hinweise: Treffpunkt: in der Kirche

Kontakt

Pfarrer Krüger und Frau Klemm, Tel.: 037322 2261, E-Mail: kg.brand_erbisdorf@evlks.de

Karte

Merkmale

Burgstädt

Kath. St.-Michael-Kirche

Lessingstraße 2, 09217 Burgstädt

Beschreibung

Modern gehaltener Sakralbau vom Architekten Helge Meerheim. Grundsteinlegung 1997, Weihe 1999.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führungen, Ausstellung zu Umbrüchen in Kunst - Architektur - Kirche
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Mitglieder der Gemeinde

Kontakt

Theresia Völker, Mobil: 0177 4514865, E-Mail: praxis@s-voelker.de

Karte

Merkmale

Dorfchemnitz

Bärmig-Orgel Voigtsdorf

Am Kirchberg 3, 09619 Dorfchemnitz Voigtsdorf

Beschreibung

Die Voigtsdorfer Orgel wurde 1866 vom Orgelbauer Johann Gotthilf Bärmig gebaut. Bärmig gehörte zu den erfolgreichsten sächsischen Orgelbauern des 19. Jhs. Heute gibt es von seinen 53 Orgeln noch 41, davon eine in der Kirche Voigtsdorf. Bemerkenswert ist, dass sie im Hinblick auf Manuale und Register eine der größten von Bärmig gebauten Instrumente ist. Im Moment ist die Orgel in einem schlechten Zustand und muss dringend restauriert werden.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
10:00 Uhr: Gottesdienst mit Tauferinnerung, ab 14:00 Uhr: Orgel- und Kirchenführungen, Verkostung von Orgelwein
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Kirchenvorstand
Thema: Orgel und Kirche

Kontakt

Kirchgemeinde Dorfchemnitz-Voigtsdorf, Tel.: 037320 1567, E-Mail: kg.dorfchemnitz@evlks.de
Jens und Silvia Kopra, Tel.: 037365 1316

Karte

Merkmale

Eisenhammer

Hauptstraße 11, 09619 Dorfchemnitz

Beschreibung

Hammerwerk von 1365. 1566 wurde dieser Hammer erstmalig urkundlich erwähnt. Im Tal des Chemnitzbachs gelegen, arbeitet mit Wasserkraft. Zwei Wasserräder mit zwei Schwanzhämmern und ein Schmiedeofen mit Blasebalg. Später Stuhlfabrik, 1974 geschlossen. Befindet sich noch im Originalzustand.

www.eisenhammer-dorfchemnitz.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Schauschmieden; Vorführung alter Technik; Ausstellung alte Heimatstube; Sonderausstellung ehemalige Stuhlfabrik
Führung/-en: stündlich
Führungsperson/-en: Mitglieder Förderverein Eisenhammer Dorfchemnitz e.V.
Thema: Geschichte Hammerwerk, früheres Leben im Ort, ehemalige Stuhlfabrik

Kontakt

Bärbel Eslter, Vorsitzende Förderverein Eisenhammer Dorfchemnitz e.V., Mobil: 0173 1574697

Karte

Merkmale

Döbeln

Holländerturm

Holländer Weg 46, 04720 Döbeln

Beschreibung

Der 30 m hohe Aussichtsturm wurde am 20. Mai 1900 eingeweiht, von seiner Plattform aus hat man einen fantastischen Blick auf Döbeln und Umgebung. Die letzte offizielle Begehung fand im Jahr 2000 statt. Der Turm befindet sich in Privatbesitz und wurde in den letzten Jahren umfangreich saniert.

www.holländerturm.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 15:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Mitglieder der AG Döbelner Heimatfreunde am Stadtarchiv
Thema: Technisches Denkmal
Weitere Hinweise: Besteigung des Turms in Gruppen von bis zu 8 Personen, Wartezeiten möglich

Kontakt

Ute Ludwig, Stadtverwaltung Döbeln/Stadtarchiv, Tel.: 03431 579207, E-Mail: stadtarchiv@doebeln.de
Karlheinz Enzmann, AG Döbelner Heimatfreunde am Stadtarchiv, Tel.: 03431 572244, E-Mail: karlheinzenzmann@t-online.de

Karte

Merkmale