Kreis Görlitz

Jonsdorf

Schaubergwerk Schwarzes Loch mit Steinbruchschmiede

Mühlsteinbrüche, 02796 Jonsdorf

Beschreibung

Vielgestaltige Felsformationen, welche durch tertiären Vulkanismus und Erosionsvorgänge entstanden sind. Nutzung des Sandsteins für die Fertigung von Mühlsteinen 1560-1918.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Imbiss im Schaubergwerk, Handwerk in der Schmiede
Führung/-en: stündlich

Kontakt

Martin Besta, Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH, Tel.: 03583 778815, E-Mail: m.besta@stadtsanierung-zittau.de
Susanne Menzel, Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH, Tel.: 03583 778810, E-Mail: s.menzel@stadtsanierung-zittau.de

Karte

Merkmale

Kodersdorf

Kirche Rengersdorf

Torgaer Straße 4, 02923 Kodersdorf Rengersdorf

Beschreibung

1200-50 wurde die romanische Saalkirche erbaut. Erhalten ist ein Rundbogenfenster in der Apsis, das von außen erkennbar ist. 1430-50 wurden ein Turm und eine Friedhofsmauer als Verteidigungsanlage gegen die Hussiten erbaut. Das Tonnengewölbe wurde 1598-99 eingezogen, wodurch der Dachstuhl um 1,40 m angehoben werden musste. Im 18. Jh. wurden die Logen eingebaut und im 19. Jh. erhielt der Kirchturm seine jetzige Form und Höhe von 45,50 m. Die Kirchturmsanierung wurde 2018 abgeschlossen, welcher nun bis zu den Glocken begehbar ist.

www.kirche-kodersdorf.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 15:00 bis 17:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Thema: Die Veränderungen im Kirchturm bis zur Glockenstube

Kontakt

E. Salewski, Ev. Kirchengemeinde Kodersdorf, Tel.: 035825 5251, E-Mail: kirche.kodersdorf@gmx.de

Karte

Merkmale

Kottmar

Ev. Kirche

Dorfstraße, 02708 Kottmar Kottmarsdorf

Beschreibung

1736 erbaut, Dorfkirche im ländlichen Barock mit hölzernem Taufengel aus der Erbauungszeit. Neugotischer Kirchturm von 1854.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)

Kontakt

Andreas Augustin, Tel.: 035875 62747

Karte

Merkmale

Ev.-luth. Kirche Eibau

Kirchstraße 2, 02739 Kottmar Eibau

Beschreibung

Die barocke Dorfkirche zu Eibau wurde 1707 nach vierjähriger Bauzeit geweiht. Sie ist die zweitgrößte Dorfkirche der Oberlausitz und fester Bestandteil des Gemeindelebens der Kirchgemeinde. Seit 2016 wird der Turm saniert. Auf der Süd-Westseite des Turm-Oktogons wurde dabei eine historische Sonnenuhr wiederhergestellt.

www.gemeinde-kottmar.de/de/Kirchgemeinden-Eibau-Walddorf/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
17:00 Uhr Posaunenchor Gottesdienst zur Jahreslosung
Führung/-en: bis 16:30 Uhr Führungen auf Anfrage
Führungsperson/-en: Karin Richter und Michael Schulze

Kontakt

Karin Richter, Tel.: 03586 702019

Karte

Merkmale

Faktorenhof

Hauptstraße 214 a, 02739 Kottmar Eibau

Beschreibung

Um 1717 im Ständerbau errichtetes Herrenhaus. Überdurchschnittlich hohe Blockstube und eine der letzten erhaltenen Schwarzküchen der Oberlausitz. Meterdicke Wände, barocke Deckenmalerei, massive Türen mit Stahlbändern und Rosetten. Balkenriegel und verzierte Fensterläden lassen den ehemaligen Reichtum erahnen. Heutige Nutzung durch die Touristinformation, das Standesamt, Ausstellungen sowie das Heimat- und Humboldtmuseum Eibau. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

www.faktorenhof-eibau.de/de/Geschichte-des-Baudenkmals/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Das barocke Baudenkmal kann auf vier Etagen besichtigt werden.
Führung/-en: nach Bedarf

Kontakt

Christfried Heinrich, Museumsleiter, Tel.: 03565 702051, E-Mail: museum@faktorenhof-eibau.de
Hannelore Tschirner, MA Tourismus, E-Mail: info@faktorenhof-eibau.de

Karte

Merkmale

Vorführung von Handwerkstechniken

Dorfstraße 59, 02708 Kottmar Kottmarsdorf

Beschreibung

Vorführung von Sandstrahlarbeiten an Holz (z. B. Deckenbalken), Stein (z. B. Granittürstock) und Metall (z. B.antike Küchenwaage).

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
kleiner Hauströdelmarkt

Kontakt

Thomas Müller, Mobil: 0172 1071493, E-Mail: strahl.mueller@t-online.de

Karte

Merkmale

Kreba-Neudorf

Schrotholz-Scheune

Hoyerswerdaer Straße 4, 02906 Kreba-Neudorf

Beschreibung

Die Schrotholz-Scheune entstand Ende des 17. Jhs. als eine dreizonige Blockscheune. Erweitert wurde diese Ende des 18. Jhs. mit einem Fachwerkanbau. 1840-70 wurde das Dachwerk mit einem Fachwerkdrempel errichtet. Durch das hohe Baualter der Blockscheune, das im Bestand der Blockbauten (Schrotholzbauten) der nördlichen Oberlausitz nur noch selten nachgewiesen werden kann, hat die Scheune einen hohen Denkmalwert. 2018 wurde die Scheune denkmalgerecht saniert.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: auf Anfrage
Führungsperson/-en: Manja und Sandrino Fietze

Karte

Merkmale

Königshain

Schlossanlage

Dorfstraße 29, 02829 Königshain

Beschreibung

1298 erstmals erwähnt. Ältestes Gebäude ist der sog. Steinstock aus dem 15. Jh., Wasserschloss von 1680. 1764-66 neues Schloss und Park im barocken Stil mit Flügelbauten, Kavaliershaus und Wirtschaftsgebäuden von Carl Adolf Gottlob von Schachmann errichtet, Reste der Hofmauer erhalten. 2004-06 saniert.

www.koenigshain.com/schloss.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
Führung/-en: auf Anfrage

Kontakt

Gemeinde Königshain, Frau Schmidt, Tel.: 035826 60289, E-Mail: gemeinde.koenigshain@koenigshain-ol.de

Karte

Merkmale

Löbau

Berg-Gasthof Honigbrunnen

Löbauer Berg 4, 02708 Löbau

Beschreibung

1896/97 erbaut, bis 1991 ein bekanntes Ausflugsziel, 1999/2000 Zerstörung durch einen Großbrand. 2003-06 Sanierungsarbeiten. Neueröffnung im Dezember 2006.

www.honigbrunnen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 22:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: 11:00 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Herr Bernhardt
Thema: Wiederaufbau des Honigbrunnens vor 12 Jahren

Kontakt

Claudia Winkler, Tel.: 03585 4139130, E-Mail: info@honigbrunnen.de

Karte

Merkmale

Ehemalige Anker-Teigwarenfabrik, Nudelfabrik

Äußere-Bautzner-Straße 30, 02708 Löbau

Beschreibung

Das Gebäude und ehemalige Unternehmen ist im Zusammenhang mit dem Haus Schminke zu sehen und trägt in einigen Details die Handschrift des Architekten Prof. Hans Scharoun. Nach vielen Jahren des Leerstands und Verfalls wurde das Gebäude von der Stadt Löbau erworben. Zukünftig soll ein Begegnungsort mit Fokus auf architektonische und kulturelle Tätigkeitsschwerpunkte etabliert werden.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 15:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Darstellung von Exponaten, Fotos, Schriftgut zur Aufarbeitung der Geschichte der Nudelfabrik; Impulsvorträge zur Nudelproduktion in Löbau und Hans Scharoun in Löbau

Kontakt

Dr. Corinna Wandt, Leiterin Stadtmuseum/Stadtarchiv, Tel.: 03585 450376, E-Mail: corinna.wandt@loebau.de

Karte

Merkmale