Leipzig

Ehemalige Zentrale Hinrichtungsstätte der DDR

Arndtstraße 48, 04725 Leipzig Südvorstadt

Beschreibung

In Leipzig befand sich ab 1960 die Zentrale Hinrichtungsstätte für die gesamte DDR, in der nachweislich 64 Menschen hingerichtet worden sind. Die Leichen der Hingerichteten wurden in aller Heimlichkeit verbrannt und anonym bestattet.

http://www.runde-ecke-leipzig.de/index.php?id=72

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 16:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Erläuterungen zum Themenbereich „Todesstrafe in der DDR – Hinrichtungen in Leipzig“, Besichtigung der gleichnamigen Werkausstellung vor Ort.
Führung/-en: nach Bedarf
Thema: Themenbereich „Todesstrafe in der DDR – Hinrichtungen in Leipzig“

Kontakt

Tobias Hollitzer, Bürgerkomitee Leipzig e.V., Tel.: 0341 9612443, E-Mail: mail@runde-ecke-leipzig.de

Karte

Merkmale

Emmauskirche

Wurzner Straße 160, 04318 Leipzig Sellerhausen

Beschreibung

Nach Plänen des Architekten Paul Lange 1898-1900 errichtet, nachdem die Kirchgemeinde Leipzig-Sellerhausen selbständig wurde. Ziegelbau des ausgehenden Historismus, Grundriss folgt Zentralbauschema, 66 m hoher Turm mit barock anmutender farbiger Ziegelhaube, Innenraum von fünf farbigen Bleiglasfenstern im Chor beherrscht, 1971-81 Umgestaltung zum Gemeindezentrum unter weitgehender Wahrung der historischen Substanz.

www.foerderverein-emmauskirche.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:30 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
09:30 Uhr Gottesdienst mit Band Ostlicht, stündlich 10 Min. Orgelmusik, 16:30 Uhr KinderMUSIK mit PRO ORGANO: „Peter und der Wolf“ für zwei Klaviere nach einer Vorlage von Sergej Prokojew. Orgelpfeifenverkauf, Kirchenbier, Kaffee und Kuchen.
Führung/-en: ab 11:10 Uhr stündlich
Führungsperson/-en: Mitglieder des Fördervereins Denkmal Emmauskirche Leipzig e.V.
Thema: Kirchenführungen mit Turmbesteigung

Kontakt

Martina Hergt, Förderverein Denkmal Emmauskirche Leipzig e.V., Tel.: 0341 2313690, E-Mail: martina.hergt@evlks.de
Peter Kohl, E-Mail: foerderverein@emmauskirche-leipzig.de

Karte

Merkmale

Erich-Zeigner-Haus

Zschochersche Straße 21, 04229 Leipzig Plagwitz

Beschreibung

Wohnung von Erich Zeigner (1886-1949), 1945-49 Oberbürgermeister von Leipzig und 1923 sächsischer Ministerpräsident. Arbeitszimmer, Bibliothek und Musikzimmer im Originalzustand mit Originalmöbeln wie Schreibtisch, Bücherschränken und Büchern. Im Musikzimmer steht Zeigners Flügel, der heute noch zu Veranstaltungen bespielt wird. An dem erhaltenen Tisch im Empfangszimmer organisierte Erich-Zeigner den Leipziger Rettungswiderstand und rettete Juden vor der NS-Verfolgung.

http://www.erich-zeigner-haus-ev.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 14:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Eine Ausstellung von John Heartfields Politischen Fotomontagen gegen das NS-Regime befindet sich im ersten Obergeschoss und kann ebenfalls besichtigt werden.
Führung/-en: stündlich
Führungsperson/-en: Raimund Grafe und Henry Lewkowitz
Thema: Erich Zeigners Wirken für die sächsische Demokratie: Die Führung erfolgt durch alle Räumlichkeiten Erich-Zeigners und des heutigen Vereins, dessen Arbeit im geistigen Erbe Zeigners parallel vorgestellt wird

Kontakt

Henry Lewkowitz, Erich-Zeigner-Haus e.V., Tel.: 0341 8709507, E-Mail: kontakt@erich-zeigner-haus-ev.de
Raimund Grafe, Erich-Zeigner-Haus e.V., Tel.: 0341 8709507, E-Mail: kontakt@erich-zeigner-haus-ev.de

Karte

Merkmale

Ev.-luth. Apostelkirche

Huttenstraße 14, 04249 Leipzig Großzschocher

Beschreibung

1217 Kirchweihe und erste urkundliche Erwähnung mit einem Turmunterbau und zwei romanischen Bögen im Altarraum. 1450 wurde der gotische Chorraum gebaut, 1696 wurden der Barockaltar und die Kanzel aufgestellt und 1700 eine zweigeschossige Patronatsloge eingebaut. Die Kirche besitzt ein Epitaph aus dem 16.-17. Jh., Jugendstilfenster und Deckengemälde.

http://www.apostelkirche-leipzig.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:30 bis 14:30 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
14:00 Uhr Orgelmusik, 16:00 Konzert mit dem Vokalensemble "amarcord" aus Leipzig. Turmbesteigungen.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Mitglieder des Fördervereins
Thema: 800 Jahre Kirchenhistorie

Kontakt

Pfarramt Apostelkirche, Tel.: 0341 4251680
Georg Schwarzbach, Verein zur Förderung und Erhaltung der Apostelkirche Leipzig e.V., Tel.: 0341 4246118

Karte

Merkmale

Ev.-luth. Gedächtniskirche

Ossietzkystraße 39, 04347 Leipzig Schönefeld

Beschreibung

Klassizistische Saalkirche von 1820, die anstelle des 1813 zerstörten Vorgängerbaus errichtet wurde. 1870 entstand ein Tauftisch aus Olivenholz vom Ölberg, angefertigt von Tischlermeister Vester in Jerusalem, Entwurf und Schnitzereien von Holzbildhauer Schneider. Nach Renovierung 1916 mit Gedächtnishalle für die Gefallenen der Völkerschlacht und des I. Weltkriegs eingeweiht. Gedenktafeln von 1895, 1916 und 1970 für die Opfer von Gewalt. 1970/71 und 1988-94 Renovierungen.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Herr Hönemann

Kontakt

Konrad Taut, Matthäuskirchgemeinde Leipzig Nordost, E-Mail: konrad.taut@kirche-leipzig-nordost.de

Karte

Merkmale

Ev.-luth. Gnadenkirche

Opferweg 2, 04159 Leipzig Wahren

Beschreibung

Ursprünge im 12. Jh., Dorfkirche auf einem Hügel über der Weißen Elster. 1004 unterzeichnete Heinrich II. eine Urkunde an diesem Ort, was zur Ersterwähnung von Warin führte. Zeugnisse der Baugeschichte von Romanik bis Jugendstil. Seit 2012 drei neue Bronzeglocken. 2018 Restaurierung des Kanzelaltars.

http://www.sophienkirchgemeinde.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 16:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
14:30 und 15:30 Uhr je 30 Min. Musik
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Herr Günther

Kontakt

Hans-Reinhard Günther, Förderverein, Tel.: 0341 4612102, E-Mail: gnadenkirchefoev@t-online.de

Karte

Merkmale

Ev.-luth. Gustav-Adolf-Kirche

Lindenthaler Hauptstraße 15, 04158 Leipzig Lindenthal

Beschreibung

Flachgedeckter Rechteckbau mit eingezogenem Westturm von 1720/21. Kanzelaltar aus der Erbauungszeit, dreiseitige Emporen und Orgel von 1792. Lebensgroßes Kruzifix Anfang 16. Jh. 2018 restaurierte barocke Abdeckung des romanischen Taufsteins und barocke Donatorentafel für die Familie von Brösigke.

http://www.sophienkirchgemeinde.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 15:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Musik auf der Orgel einschließlich Erläuterungen zum Instrument. Bilder- und Gegenstandsuche in der Kirche und der Außenanlage für Kinder und Jugendliche.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Manfred E. Keil

Kontakt

Manfred E. Keil, Ortsausschuss Lindenthal, Tel.: 0341 4617844

Karte

Merkmale

Feierhallenkomplex und Kolumbarium des Südfriedhofs

Prager Straße, 04299 Leipzig Probstheida

Beschreibung

Inbetriebnahme 1886, Erbauung Feierhallenkomplex und Kolumbarium 1906-11, Errichtung durch Stadtbaurat Otto Scharenberg im neuromanischen Stil, Bewahrung von originalen Ausgestaltungs- und Ausstattungselementen und drei Feierhallen, Inbetriebnahme der Feuerbestattungsanlage 1910, 1998/99 Einbringung der neuen Feuerbestattungsanlage in die historischen Räumlichkeiten, 2008-11 Rekonstruktion des Kolumbariums, Wiederinbetriebnahme ab 2011.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 7:00 bis 21:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: 10:00 Uhr
Führungsperson/-en: Albrecht Graichen
Thema: Trauerhallen und Krematorium – Geschichte und Symbolik
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Vorplatz Trauerhallen

Kontakt

Amt für Stadtgrün und Gewässer, Abteilung Friedhöfe, Tel.: 0341 1235700, E-Mail: friedhoefe@leipzig.de

Karte

Merkmale

Führung im Wasserkraftwerk

Elstermühlweg , 04159 Leipzig Lützschena

Beschreibung

Führung im Wasserkraftwerk Lützschena mit Herrn Bauer

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 10:00 Uhr
Weitere Hinweise: Treffpunkt: 9:55 Uhr an der Schloßkirche, Ortskuratorium Leipzig der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Karte

Führung: Dorfkern Portitz

Göbschelwitzer Weg , Treffpunkt: an der Schule 04349 Leipzig Portitz

Beschreibung

Ältester Vorort Leipzigs, 974 erstmals erwähntes Sackgassendorf, seit 1935 zu Leipzig. 1919 Entwicklung vom Bauerndorf zu Arbeitersiedlungen. Der Dorfrundgang mit den Ortschronisten zeigt u. a. die Umbrüche von Bauerngehöften zu Wohnanlagen, Schulumbau und die Villa Portitz von 1880.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
11:45 Uhr: Eröffnung mit musikalischem Rahmen am Dorfeingang, 12:30 Uhr: Imbisspause in Zur Scheune, 13:50 Uhr: Übergabe Denkmalschutzplakete durch Jens Lehmann, Mitglied des Bundestags, in der Villa, 14:00 Uhr: Bilderausstellung, Dias zu Portitz in der Villa, Stunde der Klassischen Musik, 15:00 Uhr: Kaffee und Kuchen in der Villa.
Führung/-en: 11:45 Uhr, Dauer 2 Std. 45 Min.
Führungsperson/-en: Heiko Zeidler, Heimatverein Portitz e.V.
Thema: Die Umbrüche zur Moderne im Dorf Portitz

Kontakt

Heiko Zeidler, Heimatverein Portitz e.V., Tel.: 0341 9214071, Mobil: 0177 4089538, E-Mail: zeidler.heiko@arcor.de

Karte

Merkmale