Altmarkkreis Salzwedel

Gardelegen

Hospital St. Georg

Vor dem Salzwedeler Tor 7, 39638 Gardelegen

Beschreibung

Seit dem 14. Jh. gehört das ehemalige Hospital mit seiner kleinen Kapelle zum Stadtbild Gardelegens. Früher lag es allerdings außerhalb der Stadtmauern: Hier wurden die isoliert, die an den häufig auftretenden Epidemien erkrankt sind oder im Sterben lagen. In den ersten Urkunden aus dem Jahr 1362 wurde die Kapelle als Maria-Magdalenen-Kapelle bezeichnet.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 16:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)

Karte

Katholische Kirche St. Michael

Philipp-Müller-Straße 32, 39638 Gardelegen

Beschreibung

Um 1895, als es wieder kath. Christen in Gardelegen gab, wurde die Katholische Kirche St. Michael erbaut. Eine moderne keramische Darstellung des Kreuzweges ist das interessantestes Stück der Innenausstattung.

www.gardelegen.de/tourismus/sehenswuerdigkeiten/baudenkmaeler-gardelegener-altstadt/katholische-kirche-st-michael/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:30 bis 16:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)

Karte

Merkmale

Rathaus

Rathausplatz 1, 39638 Gardelegen

Beschreibung

Das 1241 in einer Urkunde als Kauf- und Schauhaus erstmals erwähnte Rathaus steht inmitten der historischen Altstadt auf einem dreieckigen Rathausplatz. Die schöngegliederte spätgotische Backsteinfassade, die Arkaden mit Sterngewölbe an der Südseite, die reichgewölbten Innenräume, der Hausmannsturm mit doppelter Laterne und die Wappen an Ost- und Westseite machen das Haus zu einem der sehenswertesten Gebäuden der Stadt.

https://www.gardelegen.de/tourismus/sehenswuerdigkeiten/#!item-134

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Turmbesteigungen
Führung/-en: 13:00 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Rupert Kaiser als Uraltbürgermeister Julius Beck
Thema: Kostümführungen zum Saal, Trauzimmer, Sekretariat, Bürgermeisterzimmer und Keller

Karte

Merkmale

Romanische Dorfkirche

Dorfstraße, 39638 Gardelegen Wiepke

Beschreibung

Um 1150 erbaut, hölzerne Kassettendecke im Altarraum von 1602, restaurierte Orgel von ca. 1830, Kirche vollständig restauriert, neuklassizistischer Altaraufsatz. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 16:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)

Karte

Merkmale

Salzwedeler Tor

Salzwedeler Torstraße, 39638 Gardelegen

Beschreibung

Bedeutendster Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung, deren Bau 1553 im wesentlichen abgeschlossen war (Schlussstein an der Stadtseite des Tores mit Wappen und Jahreszahl). Ende 2012 bis Mitte 2013 große Sanierungsmaßnahme. Heute Sitz der Gartenakademie Sachsen-Anhalt e.V.

www.gartenakademie-sachsen-anhalt.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 16:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )

Karte

Schlosskirche

Schlossstraße 10, 39638 Gardelegen Letzlingen

Beschreibung

1857-61 durch den Architekten Friedrich August Stüler als Backsteinbau im Stil englischer Tudorkirchen mit neugotischen Elementen erbaut. Stüler verwirklichte einen Entwurf König Friedrich Wilhelms IV., auf dessen Anregung auch in unmittelbarer Nähe ein Jagdschloss entstand bzw. ein älterer Bau überformt wurde. Die Kirche beeindruckt durch ihre zwei minarettartig wirkenden Türme an der Westfassade und ihre hohen Fenster, die zusammen mit der Schablonenmalerei im Inneren der Kirche einen hellen und freundlichen Gesamteindruck vermitteln. Die Ausstattung im Inneren der Schlosskirche ist aus der Gründungszeit noch vorhanden, dazu zählen die Böttcher-Orgel und das Altarbild mit dem Motiv des betenden Christus im Garten von Gethsemane.

https://www.gardelegen.de/ortsteile/letzlingen/kultur-freizeit/#!item-148

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 17:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Thema: Orgel, Altar, Glocken und Restaurierung

Kontakt

Dorothea Chelvier-Möller, Tel.: 039088 596, E-Mail: d.chelvier@web.de

Karte

Merkmale

Speichergebäude Hundeloch

Klosterpforte 3, 39638 Gardelegen Kloster Neuendorf

Beschreibung

Mittelalterliches zweistöckiges Speichergebäude, sog. Hundeloch von 1561. Der Unterbau diente als Gefängnis, Oberbau aus Fachwerk, Lagerraum u. a. für Getreide, Dach besteht aus Biberschwanz-Ziegeln, z. T. aus dem 16. Jh.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)

Karte

Merkmale

St.-Marien-Kirche

Marienkirchplatz, 39638 Gardelegen

Beschreibung

Die Kirche ist im Ursprung ein spätromanischer Backsteinbau. Das heutige Aussehen gaben ihr Baumeister verschiedener Epochen. Die erste kleinere Kirche entstand um 1200. Die Kirche wurde im 13. Jh. zu einer fünfschiffigen Hallenkirche umgebaut. 1492, mit der Berufung Bartholomäus Rieseberg zum Pfarrer, hält die Reform Einzug. Rieseberg sorgte auch für die Instandsetzung der Kirche und die Anschaffung einer neuen Orgel. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

https://www.gardelegen.de/tourismus/sehenswuerdigkeiten/#!item-135

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:30 bis 16:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)

Karte

Merkmale

St.-Nikolai-Kirche

Holzmarkt, 39638 Gardelegen

Beschreibung

Der zu den schönen alten norddeutschen Backsteinkirchen zählende Bau war ursprünglich eine romanische Basilika. Um 1300 wurde sie gotisch überbaut und mit weiteren Anbauten Anfang des 16. Jhs. versehen. Am 15. März 1945 wurde die Nikolaikirche bei einem Bombenangriff schwer beschädigt. Einige gerettete Stücke wurden in die Marienkirche gebracht, u. a. der Altar und das Taufbecken.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)

Karte

Merkmale

Zisterzienserinnenkloster

Klosterpforte, 39638 Gardelegen Kloster Neuendorf

Beschreibung

1232 erstmals urkundlich erwähnt, im 14. Jh. eines der größten Klöster in der Altmark.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)

Karte

Merkmale