Leuna

Eisenbahnmuseum Kötzschau mit Lehrstellwerk Leipzig-Leutzsch

Am Bahnhof 27, 06237 Leuna Kötzschau

Beschreibung

Historisches Empfangsgebäude Bahnhof Kötzschau, Baujahr 1856. Kern klassizistisch, 1905 und 1933 umgebaut. Museum mit Lehrstellwerk der ehemaligen Betriebsschule Reichsbahnamt Leipzig, 1978-83 erbaut. Verschiedene Stellwerksbauformen, mechanisch, elektromechanisch, relaisgesteuert, älteste Teile Siemens und Halske 1898. Seit 2008 im Museum zur Eisenbahn Leipzig-Großkorbetha in Kötzschau.

Homepage

http://www.eisenbahnfreunde-koetzschau.com

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 18 Uhr
(sonst auf Anfrage und zu Öffnungszeiten geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf durch Verein Eisenbahnfreunde Kötzschau e.V.

Aktionen

Modellbahnausstellung, Imbissangebot

Ansprechpartner

David Falk, Vorsitzender Eisenbahnfreunde Kötzschau e.V., Eisenbahnmuseum Kötzschau, Tel.: 0160 6134529, E-Mail: vorsitzender@eisenbahnfreunde-koetzschau.com

Karte

Merkmale

Marienkirche zu Horburg

Burgauenstraße, 06237 Leuna Horburg-Maßlau

Beschreibung

Pilgerkirche am Ökumenischen Pilgerweg. Horburger Madonna, Werk des Naumburger Meisters um 1250, begründete mit ihrem Tränenwunder eine namhafte mittelalterliche Wallfahrt. Mittelalterlicher Saalbau mit Kunstwerken aus dem 15. Jh. Ausgestaltung von 1930, zum Oktogon auslaufender 36 m hoher Kirchturm, Kirchenfenster von Jochem Poensgen.

Homepage

http://horburger-madonna.de

Öffnungszeiten am 9.9.

10.30 - 17 Uhr
(sonst Mai - Sept. 9 - 18 Uhr geöffnet)

Führungen

Führungen 11, 13, 15 Uhr und bei Bedarf durch Petra Karrasch und Klaus Rudolph

Aktionen

Ausstellung: Alte Kirchen und neue Ideen, mit Druckwerkstatt zum Mitmachen

Karte

Merkmale

St.-Barbara-Kirche

Zweimen 9, 06237 Leuna Zweimen

Beschreibung

Mittelalterliche Dorfkirche, Chor mit spitzbogigen Fenstern ehemals Maßwerk, inschriftlich 1492, Schiff und Westturm wohl älter. Barock überformt, Ausstattung: spätgotisches Barbararelief um 1520, barocker Kanzelaltar, Taufe, Empore und Gestühl, bleiverglaste Chorfenster, schweizer Wappenscheibe, sanierte Rühlemannorgel von 1898, Grabmale (Goldstein, Stößer auf Lilienthal, von Hohenthal).

Öffnungszeiten am 9.9.

13.30 - 17 Uhr
(sonst 2. Sa im Monat 14 - 16 Uhr und auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen 14.30 Uhr und nach Bedarf durch Ronald Schönbrodt

Ansprechpartner

Ronald Schönbrodt, Tel.: 0176 27279888, E-Mail: ronald.schoenbrodt@o2online.de

Karte

Merkmale

Villa Arbor in der Gartenstadt

Haberstraße 51, 06237 Leuna

Beschreibung

Das Wohngebäude in der Gartenstadt Leuna wurde 1927 als freistehendes, zweigeschossiges Mehrfamilienhaus mit Dachgeschoss errichtet. Das Gebäude stand seit einigen Jahren leer und benötigt eine komplette Sanierung. Hierbei war es wichtig, den heutigen hohen energetischen Ansprüchen gerecht zu werden. Neben der umfangreichen Sanierung wurde das Gebäude energetisch ertüchtigt. Im Flur hängt u.a. die Kopie des berühmten Bildes der Leunawerke von Otto Bollhagen: Die Stadt der 13 Schornsteine.

Homepage

http://villa-arbor.de

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 18 Uhr

Führungen

Führungen nach Bedarf durch Ludger Konrad

Aktionen

historische Fotos

Ansprechpartner

Ludger Konrad, Tel.: 02563 97744, E-Mail: info@plan-konrad.de

Karte

Merkmale