Halle

Abwasserkanal Huttenstraße

Huttenstraße, Ecke Merseburger Straße 06110 Halle

Beschreibung

Hauptsammelkanal, Kanaleinstieg über Treppenbauwerk.

Karte

Akazienhof

Beesener Straße 15, 06110 Halle Süd

Beschreibung

Im Pavillonsystem 1888-92 erbaut, gestiftet durch Paul Riebeck. 1912-14 großer Neubau hinter bestehendem Komplex mit hölzernen Zierverblendungen im Schweizer Stil. Heute Sitz des Altenpflegeheims Akazienhof.

https://www.paul-riebeck-stiftung.de/altenpflege/altenpflegeheime/akazienhof/

Karte

Merkmale

Alte Kaffeefabrik ehemals Venag

Edmund-von-Lippmann-Straße 13-15, 06112 Halle

Beschreibung

In den denkmalgerecht sanierten Gebäuden der alten Kaffeefabrik am Thüringer Bahnhof stellt die Firma Gollmann Kommissioniersysteme seit 2006 auf über 3000 qm Fläche automatischen Warenlagersysteme für Apotheken her. In den historischen Gebäuden vereinen sich Industriearchitektur von 1900 und modernste Technik.

Karte

Alter Speicher

Domplatz 6, 06108 Halle

Beschreibung

Stattlicher Gewerbebau des 19. Jhs. Dreigeschossiger Fachwerkbau auf massivem Erdgeschoss aus Ziegelmauerwerk, ehemals Betten-Paris.

Karte

Bibliothek des Landesamtes für Archäologie und Denkmalpflege

Kleine Steinstraße 7, im Hof 06108 Halle

Beschreibung

Ehemaliges Gefängnis und Gerichtskomplex.

http://www.lda-lsa.de/de/landesamt_fuer_denkmalpflege_und_archaeologie/uebergreifende_fachdienste/bibliothek/

Karte

Bodeninstallation Grabungsstaedte

Erich-Kästner-Straße 13-15, 06128 Halle Silberhöhe

Beschreibung

Grundmauern/Plattenbaurest des Bautyps P2 von 1984, zwischen den 1960-90er-Jahren über eine Million Mal errichtet, seit 2005 Kunstwerk Grabungsstaedte, Künstlerin Dagmar Schmidt, Hannover/Langenhagen. Künstlerische Rezeptionsforschung der Aneignungsprozesse. Archäologische Grabung 2015/16 des Instituts für Kunstgeschichte und Archäologien Europas der Universität Halle als methodische Grundlagenforschung.

http://www.grabungsstaedte.de

Karte

Merkmale

Bohlenstube im ehemaligen Gasthaus Zum Raubschiff

Franckeplatz 5, Franckesche Stiftungen 06108 Halle Glaucha

Beschreibung

http://denkmalverein.org/

Karte

Broihanschenke

Georgi-Dimitroff-Straße 21, 06132 Halle Ammendorf

Beschreibung

Erbaut 1559-60. Zollstation an der historischen Handelsstraße nach Nürnberg und Göttingen. Ab 1694 studentisches Ausflugslokal, 1806 ritt Napoleon durch die Elsteraue von Schlachtfeld Rossbach über Merseburg nach Halle.

http://www.broihanschenke.de/5.html

Karte

Brunnenhaus des Gesundbrunnens

Max-Lademann-Straße, Ecke Kantstraße 06128 Halle Gesundbrunnen

Beschreibung

Die Quelle Zum Heiligen Born des Gesundbrunnens ist seit dem frühen Mittelalter bekannt. Das Wasser ist reich an Mineralien, Eisen und Kohlensäure. Auf Grund der Heilwirkung des Wassers fasste man die Quelle ein. 1901-02 wurde das jetzige Brunnenhaus errichtet.

http://www.brunnenhaus-gesundbrunnen-halle.de/

Karte

Burse zur Tulpe

Universitätsring 5, 06108 Halle

Beschreibung

1919 von der Universität erworben und 1928/29 im Bauhausstil als akademische Speiseanstalt umgebaut, erhalten geblieben sind die Wandmalereien von Charles Crodel im Musikzimmer und der große Speiseraum (Hallischer Saal), heute Senatssaal, 2000/01 saniert

Karte