Pößneck

Führung: Handwerkerhäuser

Marienplatz 4, Treffpunkt 07381 Pößneck

Beschreibung

Das Haus in der Oberen Johannisgasse 6 besitzt eine Renaissancefassade, die Kragsteine mit Akanthusmotiven aufweist, eine Bohlenstubendecke, Alkoven und Spuren der Schwarzen Küche. Ein Konsolenstein zeigt das Baujahr 1591, wie es auch dendrochronologisch erwiesen wurde. Es erfolgte ein späterer Ladeneinbau, weitere Umbauten erfolgten 1728 und im 19. Jh. Das Gebäude am Marienplatz 4 ist ein schlichtes Fachwerkhaus, welches um 1628 erbaut und stark im 19./20.Jh. überformt und unter hoher Nutzungsdichte "verbaut" wurde, u. a. Kolonialwarenladen. Es weist heute noch starke Bauschäden auf. Nach zwanzig Jahre langem Leerstand beginnt seit neustem die Sanierung der beiden Häuser.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 10:00 und 11:00 Uhr
Führungsperson/-en: Dr. Martin Roebel, Bauherr
Thema: Baustellenführung: Alles andere als Modern? - zwei alte Handwerkerhäuser
Weitere Hinweise: nicht barrierefrei, festes Schuhwerk, Teilnehmerzahlen pro Führung in den Gebäuden begrenzt, max. 10 Personen.

Kontakt

Dr. Martin Roebel, Mobil: 0174 2322412, E-Mail: martin.roebel@gmx.de

Karte

Merkmale

Führung: Tessenow-Siedlung

Am Gruneberg, 07381 Pößneck

Beschreibung

In Pößneck finden sich die umfangreichsten gebauten Zeugnisse des Reformarchitekten Heinrich Tessenow (1876-1950), verteilt auf drei Siedlungen und verschiedene Einzelbauten. Für Tessenow standen soziale Fragen im Zentrum des Bauens. Eine bloße Inszenierung von Architekturformen lehnte er ab.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00 Uhr
Führungsperson/-en: Siegbert Würzl
Thema: Die Siedlung Am Gruneberg - die kleine Gartenstadt in Pößneck
Weitere Hinweise: Treffpunkt auf dem Parkplatz unterhalb des Sportparks An der Warte

Karte

Merkmale

Hotel Villa Altenburg

Straße des Friedens 49, 07381 Pößneck

Beschreibung

1928 vom ortsansässigen Verleger Ludwig Vogel im Stil des Neuklassizismus erbaut, kleinere Version der Kruppschen Villa Hügel in Essen, heute ein Boutique Hotel und Restaurant.

https://www.villa-altenburg.de/hotel/geschichte.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 15:00 bis 17:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf

Karte

Merkmale

Kath. Kirche St. Josef

Straße des Friedens 43, 07381 Pößneck

Beschreibung

1899 eingeweiht, kath. Schule, 1917 Erwerb des Pfarrhauses, das 1925 durch den Bau eines Zwischentraktes fest mit der Kirche verbunden wurde, Schließung der Schule 1938, 1954 grundlegender Umbau. Besonderheiten: Altar aus einheimischen Marmor, Madonna (nach 1500), spätgotischer Schrein mit Darstellung von Jesus im Tempel, Orgel 1928 erbaut (Semann, München), Dachreiter mit 2 Glocken (mittelalterliche Marienglocke und Josephsglocke von 1961 aus Apolda.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
10:00 Uhr Gottesdienst, sonst zur Besichtigung geöffnet
Führung/-en: auf Anfrage

Kontakt

Frau Neuber, Pfarreiratsvorsitzende Pößneck/Ranis, Tel.: 03647 442320, E-Mail: neuber.marion63@web.de

Karte

Merkmale

Museum Heinerle-Berggold Schokoladen GmbH

Raniser Straße 11, 07381 Pößneck

Beschreibung

Die Firmenausstellung zeigt in fünf Räumen die bewegende, über 140-jährige Firmengeschichte von 1876 bis heute. In diversen Vitrinen sind historische Verpackungen, Dosen und Werbematerialien, teilweise noch aus den Gründerjahren um 1880 zu sehen. Interessante Filme zur Firmengeschichte, der Herstellung von Berggold-Geleebananen sowie zur Produktion von der Kakaobohne bis zur Schokolade laden Interessierte zum Verweilen ein.

https://heinerle-berggold.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Es können werksfrisch hergestellte Produkte verkostet werden.

Kontakt

Lisa Schreck, Heinerle-Berggold Schokoladen GmbH, Tel.: 03647 5378, E-Mail: marketing@heinerle-berggold.de

Karte

Merkmale

Museum642

Klosterplatz 6, 07381 Pößneck

Beschreibung

Unter dem Titel "Handwerk und Kleinstadt. Architektur der Moderne in Pößneck 1920 bis 1923" widmet sich eine Sonderausstellung im Museum642 - Pößnecker Stadtgeschichte dem Wirken des Reformarchitekten Heinrich Tessenow. Die dokumentarische Ausstellung stellt Personen und Pößnecker Projekte vor und ordnet sie in wichtige Leitlinien des Werks Tessenows ein, wie das Festspielhaus der Gartenstadt Hellerau oder die Umgestaltung der Schinkelschen Neuen Wache in Berlin.

www.museum642.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 13:00, 14:00 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Dr. Carsten Liesenberg, Kurator der Sonderausstellung
Thema: Öffentliche Kuratorenführung

Kontakt

Stadtinformation Pößneck, Tel.: 03647 412295

Karte

Merkmale

Schauwohnung Tessenow

Neustädter Straße 101, 07381 Pößneck

Beschreibung

In der Neustädter Straße 101 wird der Besucher in die Wohnkultur um 1920 zurückversetzt. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung der restaurierten Wohnung mit originalen Tessenow-Möbeln, Rekonstruktionen und der 2017 entdeckten originalen, reichhaltig gestalteten Wandfassungen. Letztere bilden einen über Thüringen hinaus seltenen Befund in einem bescheidenen Gebäude aus der Krisenzeit der 1920er-Jahre.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 16:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 13:00, 14:00 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Elia Schneider, Kurator der Schauwohnung
Thema: Öffentliche Kuratorenführung

Karte

Merkmale