Saale-Orla-Kreis

Neustadt

Burgkapelle Arnshaugk

Arnshaugk 25, 07806 Neustadt

Beschreibung

Mittelalterliche Kapelle aus dem 13. Jh. des heute als Stadtteil von Neustadt an der Orla bestehenden Vorortes Arnshaugk. Reste der Burganlage sowie Gebäude des einstigen Verwaltungssitzes der Herren von Lobdeburg-Arnshaugk stehen unter Denkmalschutz. Neueste Untersuchungen haben ergeben, dass die Kapelle schon Ende des 11. Jhs. existierte.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Herr Bernast, Vereinsvors. Burgkapelle Arnshaugk
Thema: Erläuterungen zu neuen Erkenntnissen der Baugeschichte und zur heutigen Nutzung

Kontakt

Sabine Berner, Untere Denkmalschutzbehörde, Tel.: 03663 488820, E-Mail: denkmalschutz@lrasok.thueringen.de
Ronny Schwalbe, Kulturamtsleiter Neustadt an der Orla, Tel.: 036481 85122

Karte

Merkmale

Ehem. Schloss- und Klosteranlage

Puschkinplatz, 07806 Neustadt

Beschreibung

Augustiner-Eremitenkloster 1294 gegründet. Neubau der Klosterkirche 1471, 1531 säkularisiert, im 30-jährigen Krieg zerstört, Teile durch Herzog Moritz von Sachsen-Zeitz zum Schloss umgebaut, heute Schule. Ehem. Klosterkirche seit dem 17. Jh. als Speichergebäude genutzt – nach langem Leerstand heute multifunktionale Nutzung für Veranstaltungen (Augustinersaal); der Ostflügel der ehem. Klosterkirche durch die Schule in freier Trägerschaft (AWO) genutzt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Tag der offenen Tür zum Kennenlernen der Schule – die Schloss-Schule der Arbeiterwohlfahrt
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Schüler und Mitarbeiter der AWO
Thema: Eine Schule in historischen Gebäuden freier Trägerschaft

Kontakt

Ronny Schwalbe, Kulturamtsleiter, Tel.: 036481 85122

Karte

Merkmale

Ehemaliges Wohnhaus

Kirchplatz 5, Ecke Jungferngasse 9 07806 Neustadt

Beschreibung

Nach langem Leerstand wurde 2018 das sanierte Gebäude (1583 erbaut) mit einem Verbindungs- und neuen Ergänzungsbau als Schülerhort eingeweiht.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00 Uhr
Führungsperson/-en: Mitarbeiter der Stadtverwaltung Neustadt an der Orla
Thema: Alt und Neu - ein Schülerhort in einem historischen Gebäude und die damit verbundenen Probleme und Freuden bei der Sanierung

Kontakt

Frau Gzuk, Neustadt an der Orla, Mitarbeiterin im Stadtbauamt, Tel.: 036481 85156

Karte

Merkmale

Lutherhaus

Rodaer Straße 12, 07806 Neustadt

Beschreibung

Eines der schönsten Bürgerhäuser Thüringens. Mit seinem steilen Dach und dem fein gestalteten Erker beherrscht das Gebäude die Ostseite des harmonischen Marktensembles. Als authentisches Zeugnis der Reformationszeit beherbergt das um 1490 errichtete Bürgerhaus zahlreiche mittelalterliche Wandmalereien, Bohlenstuben und weitere architektonische und kunsthistorische Besonderheiten. Barrierearm begehbares Schaudenkmal mit moderner interaktiver Ausstellung. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Eintrittsfreier Besuch des 1. Obergeschosses
Führung/-en: auf Anfrage

Kontakt

TouristInformation , Tel.: 036481 85121, E-Mail: touristinfo@neustadtanderorla.de

Karte

Merkmale

Schloss und Klosterkirche

Puschkinplatz 1, 07806 Neustadt

Beschreibung

1471 Neubau der Klosterkirche durch die Augustiner-Eremiten, Schloss um 1670 von Herzog Moritz von Sachsen-Zeitz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 14:00 Uhr öffentliche Stadtführung mit den Herren des "Alten Rat" über das Gelände des ehemaligen Augustiner-Eremitenordens und durch die Räume des ehemaligen Schlosses.
Führungsperson/-en: Mitglieder des Verein zur Förderung des Neustädter Brauchtums

Kontakt

Ronny Schwalbe, Kulturamtsleiter, Tel.: 036481 85122

Karte

Merkmale

St.-Johannis-Stadtkirche

Kirchplatz 2, 07806 Neustadt

Beschreibung

1470 Grundsteinlegung für Chor der Kirche, zweitgrößte Glocke Thüringens, Cranachaltar 1513 eingeweiht und kann nach mehrjähriger Restaurierung seit 2019 wieder besichtigt werden , Fincke-Orgel von 1727.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
10 Uhr Gottesdienst zum Tag des offenen Denkmals mit Ingrid Gallas (Flöte) und Paul Bars an der Orgel.

Kontakt

Ronny Schwalbe, Kulturamtsleiter, Tel.: 036481 85122

Karte

Merkmale

Pößneck

Führung: Handwerkerhäuser

Marienplatz 4, Treffpunkt 07381 Pößneck

Beschreibung

Das Haus in der Oberen Johannisgasse 6 besitzt eine Renaissancefassade, die Kragsteine mit Akanthusmotiven aufweist, eine Bohlenstubendecke, Alkoven und Spuren der Schwarzen Küche. Ein Konsolenstein zeigt das Baujahr 1591, wie es auch dendrochronologisch erwiesen wurde. Es erfolgte ein späterer Ladeneinbau, weitere Umbauten erfolgten 1728 und im 19. Jh. Das Gebäude am Marienplatz 4 ist ein schlichtes Fachwerkhaus, welches um 1628 erbaut und stark im 19./20.Jh. überformt und unter hoher Nutzungsdichte "verbaut" wurde, u. a. Kolonialwarenladen. Es weist heute noch starke Bauschäden auf. Nach zwanzig Jahre langem Leerstand beginnt seit neustem die Sanierung der beiden Häuser.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 10:00 und 11:00 Uhr
Führungsperson/-en: Dr. Martin Roebel, Bauherr
Thema: Baustellenführung: Alles andere als Modern? - zwei alte Handwerkerhäuser
Weitere Hinweise: nicht barrierefrei, festes Schuhwerk, Teilnehmerzahlen pro Führung in den Gebäuden begrenzt, max. 10 Personen.

Kontakt

Dr. Martin Roebel, Mobil: 0174 2322412, E-Mail: martin.roebel@gmx.de

Karte

Merkmale

Führung: Tessenow-Siedlung

Am Gruneberg, 07381 Pößneck

Beschreibung

In Pößneck finden sich die umfangreichsten gebauten Zeugnisse des Reformarchitekten Heinrich Tessenow (1876-1950), verteilt auf drei Siedlungen und verschiedene Einzelbauten. Für Tessenow standen soziale Fragen im Zentrum des Bauens. Eine bloße Inszenierung von Architekturformen lehnte er ab.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00 Uhr
Führungsperson/-en: Siegbert Würzl
Thema: Die Siedlung Am Gruneberg - die kleine Gartenstadt in Pößneck
Weitere Hinweise: Treffpunkt auf dem Parkplatz unterhalb des Sportparks An der Warte

Karte

Merkmale

Hotel Villa Altenburg

Straße des Friedens 49, 07381 Pößneck

Beschreibung

1928 vom ortsansässigen Verleger Ludwig Vogel im Stil des Neuklassizismus erbaut, kleinere Version der Kruppschen Villa Hügel in Essen, heute ein Boutique Hotel und Restaurant.

https://www.villa-altenburg.de/hotel/geschichte.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 15:00 bis 17:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf

Karte

Merkmale

Kath. Kirche St. Josef

Straße des Friedens 43, 07381 Pößneck

Beschreibung

1899 eingeweiht, kath. Schule, 1917 Erwerb des Pfarrhauses, das 1925 durch den Bau eines Zwischentraktes fest mit der Kirche verbunden wurde, Schließung der Schule 1938, 1954 grundlegender Umbau. Besonderheiten: Altar aus einheimischen Marmor, Madonna (nach 1500), spätgotischer Schrein mit Darstellung von Jesus im Tempel, Orgel 1928 erbaut (Semann, München), Dachreiter mit 2 Glocken (mittelalterliche Marienglocke und Josephsglocke von 1961 aus Apolda.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
10:00 Uhr Gottesdienst, sonst zur Besichtigung geöffnet
Führung/-en: auf Anfrage

Kontakt

Frau Neuber, Pfarreiratsvorsitzende Pößneck/Ranis, Tel.: 03647 442320, E-Mail: neuber.marion63@web.de

Karte

Merkmale