Ilm-Kreis

Hier finden Sie ab August 2020 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.

Alkersleben

Altes Pfarrhaus

Am Berg 2, 99310 Alkersleben

Beschreibung

1913-28 zuletzt bewohnt, später Vermietung zu Wohnzwecken, Nutzung als Winterkirche oder Jugendtreff. Älteste Bausubstanz aus der Renaissance-Zeit, 1809 Erweiterungsumbau an Nordseite, möglicherweise Sitz des Gerichts im 13. Jh., da sich auf sog. Galgenhügel Halsgericht befunden haben soll. Durch Privatinitiative restauriert, soll als Mehrgenerationen-Wohnhaus genutzt werden mit Restaurierungsfachbetrieb und traditioneller Seifenmanufaktur.

Karte

St.-Gregorius-Kirche

Am Berg 1, 99310 Alkersleben

Beschreibung

Romanische Saalkirche, geht auf eine Kapelle aus dem 12. Jh. zurück. Es ist anzunehmen, dass die Kirche nach der Reformation an Bedeutung verlor. Alkersleben war in kath. Zeit Sitz des zweitgrößten Dekanates der 16 Sedes des Archidiaconates Beatae Mariae Virginis zu Erfurt, eine Art geistiger Verwaltungssitz.

Karte

Merkmale

Amt Wachsenburg

Dorfkirche St. Trinitatis

Egstedter Straße 2, 99334 Amt Wachsenburg Bechstedt-Wagd

Beschreibung

Die Kirche ist romanischen Ursprungs vermutlich 1000-1200. Damals war der Grundriss kleiner. Eine erste Datierung fand man auf einem bemalten Brett hinter dem Altar. Es zeigt die Zahl 1703. Von 1723-26 wurden Teile des Baus erneuert und die gesamte Kirche umgebaut. Ein Stein auf der Südseite zeigt die Jahreszahl 1724.

Karte

Merkmale

Ehemaliges Pfarrhaus

Kirchplatz 2, Eischleben 99334 Amt Wachsenburg

Beschreibung

1665 in seiner heutigen Gestalt neu erbaut.1702 wurde es auf die jetzige Größe verlängert und wahrscheinlich 1783 zur Hofanlage formiert. Dachstuhl von 1819, besonders erwähnenswert sind barocke Architekturelemente, erhaltene Türen, Fenster und Bohlenstube mit Alkoven.

Karte

Gasthaus

k. A., k. A. Amt Wachsenburg Haarhausen

Beschreibung

mit Saal und Ausstellung

Karte

Heimatkundliches Museum in alter Laubengangscheune

Klosterstraße 1, 99343 Amt Wachsenburg Ichtershausen

Beschreibung

Scheune von 1650, volkskundliche Ausstellung, Wohnraum 1850, bäuerliche Geräte, Drechselwerkstatt, Schusterwerkstatt 1900.

http://www.kulturverein-ichtershausen.de/

Karte

Merkmale

Kath. St.-Marien-Kirche

Rosa-Luxemburg-Straße 2, 99334 Amt Wachsenburg Ichtershausen

Beschreibung

1449 errichtet, erste Kirchweihe 1949, 1966 bauliche Umgestaltung.

http://www.katholische-kirche-ichtershausen.de/

Karte

Kirche

Kirchgasse 2, 99334 Amt Wachsenburg Ichtershausen

Beschreibung

vermutl. Steinkirche 1123-25 errichtet, seit 1176 Pfarrkirche, 1317-27 urkundl. Erwähnungen, 1488 größere Umbauten u. Erneuerungen, 1642 schwerwiegende Zerstörung der Kirche im 30jährigen Krieg, 1744 erhielt Kirche heutiges Aussehen

Karte

Kirche Zum Kripplein Jesu

Eisengasse, 98693 Amt Wachsenburg Manebach

Beschreibung

erbaut 1682, renoviert und saniert 1999

Karte

Klosterkirche St. Georg und Marien

Klosterstraße 1, 99334 Amt Wachsenburg Ichtershausen

Beschreibung

Eine der ältesten Kirchen Thüringens mit spannender Nutzungsgeschichte:1133 Klosterkirche geweiht, 1147 Gründung des Zisterzienser-Nonnenklosters, 1198 Vorwahl Herzog Philipp von Schwaben, jüngster Sohn Friedrich Barbarossas, zum König,1525 erster evangelischer Pfarrer, 1546 Kurfürst Johann Friedrich und Fürsten des schmalkaldener Bundesberaten über den Kriegszug gegen den Kaiser Karl den fünften, Heimatmuseum im Pfarrhof.

Karte

Merkmale