Kreis Hildburghausen

Auengrund

St.-Johannes-Kirche

Kirchgasse 46, 98673 Auengrund Wiedersbach

Beschreibung

War ursprünglich Wehrkirche mit einer 2 m hohen Mauer und einem tiefen Wallgraben. Den ältesten Teil, den Chor, baute 1487 der Johanniterorden Schleusingens ursprünglich als Kapelle. Das heutige spätgotische Aussehen entstand im Rahmen einer Erweiterung mit dem Langhaus und dem Kirchturm 1601. 1617 erfolgte eine Ausmalung mit Fresken. 1721 wurden die Emporen eingebaut und wohl die Fresken übermalt. 1893 folgte eine Aufstockung der Wände des Langhauses mit Steinen aus der benachbarten Friedhofsmauer um etwa 1 m und eine Erneuerung des Dachstuhls.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
14:00 Uhr Gottesdienst, Aussetellung, Turmbesteigung möglich, ab 15:00 Uhr Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus, Einweihung der neu gestalteten Küche im Gemeindehaus
Führung/-en: nach Bedarf

Karte

Beinerstadt

Gustav-Adolf-Kirche

Exdorfer Straße 54, 98660 Beinerstadt

Beschreibung

1603 Einweihung, im 30-jährigen Krieg zerstört, erfolgte 1635-53 der Neuaufbau. 1993 erhielt die Kirche ein neues Dach, 2007-09 wurde die Fassade saniert, seit 2017 wird der Innenraum renoviert.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst auf Anfrage geöffnet)
10:00 bis 14:00 und 15:30 bis 17:00 Uhr geöffnet, 14:00 Uhr Familienkonzert mit Gabi und Amadeus Eidner und Andacht zum Schuljahresanfang
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Mitglieder des Gemeindekirchenrates Beinerstadt

Kontakt

Karin Weber, Tel.: 036873 20078, E-Mail: weber-beinerstadt@t-online.de

Karte

Eisfeld

Dreifaltigkeitskirche

Kirchplatz 8, 98673 Eisfeld

Beschreibung

Spätgotische Stadtkirche, erbaut 1488-1535 an Stelle einer Kapelle. Dreischiffige, aus grauen Sandsteinquadern errichtete Hallenkirche mit mittelschiffbreitem, dreijochigem Chor um 1505 mit einem Dreiachtelschluss erbaut. Turm um 1488. Nach Brandschäden 1631 Chordach und 1633 Langhausdach neu aufgesetzt. 1889 neugotische Überformung der Ausstattung. 1960/62 legte man eine barocke Ausmalung des Schiffs frei und rekonstruierte diese teilweise. Geplante Restaurierung des Glockenstuhls 2019. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://kirchengemeinde-eisfeld.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
14:00 Uhr Gottesdienst, ab ca. 15:00 Uhr Gemeindefest, ca. 15:00 Uhr Vorstellung der Gemäldeepitaphien, Kirche und Kirchturm geöffnet. 7.9.: Lange Nacht der Kirchen
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Johann Gauß
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Kirche

Kontakt

Pfarrer Bernd Kaiser, Tel.: 03686 300124, E-Mail: pfarramtservice-kies@gmx.de
Christine Pfrenger, Tel.: 03686 322469, E-Mail: christine.pfrenger@gmail.de

Karte

Merkmale

Otto-Ludwig-Gedenkstätte

Unterm Heinig, 98673 Eisfeld

Beschreibung

1814 erbautes spätklassizistisches Sommerhaus der Familie Ludwig, beherbergt eine Sammlung zum Leben und Werk des 1813 in Eisfeld geborenen Dichters und Musikers, Gartenhaus.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 16:30 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
16:00 Uhr Veranstaltung „Lyrik und Musik im Dichterhaus“ mit Brigid und Helmut Jacobi, Grattstadt. Veranstalter ist der Verein Freunde von Kirche und Schloss zu Eisfeld e.V.
Führung/-en: nach Bedarf

Karte

Schloss Eisfeld

Marktplatz 2, 98673 Eisfeld

Beschreibung

Hufeisenförmige, im Kern mittelalterliche Burganlage aus dem 11./12. Jh. mit wuchtigem runden Turm. 1360 wurde die Kemenate und 1580 der anschließende sog. Neue Bau errichtet, der 1550 erbaute Küchentrakt wurde 1886 durch einen Gefängnisbau ersetzt. Mit Museum und Bergfried als Aussichtsturm. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.stadt-eisfeld.de/seite/131960/schloss-museum.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf

Karte

Merkmale

St.-Lorenz-Kirche

Kirchstraße, 98673 Eisfeld Hirschendorf

Beschreibung

Am Rand des kleinen Ortes, umgeben von hohen Bäumen und einer Steinmauer mit einem sehr schönen schmiedeeisernen Tor, liegt die hübsche Dorfkirche St. Lorenz .Ursprünglich hatte der Ort eine Kapelle in der Ortsmitte, wenngleich ihr Standort nicht mehr auszumachen ist. Diese schon 1499 erwähnte Kapelle hat der im Jahr 1748 erbauten Kirche ihren Namen “St. Lorenz” vererbt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf

Karte

Heldburg

Altes Brauhaus

Hauptstraße 42, 98663 Heldburg Bad Colberg

Beschreibung

Die Brautradition geht bis ins 17. Jh. zurück. Das Brauhaus, um 1870 erbaut, und die Felsenkeller am Fuße des Tonbergs sind Zeugnisse der großen Hingabe zum Brauen und zum Bier und sind fester Bestandteil der Kultur des Ortes.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: stündlich
Führungsperson/-en: Dr. Klaus Schwenk

Kontakt

Eberhard Gesell, Mobil: 0151 15735738

Karte

Merkmale

Backhaus

Gompertshausener Dorfstraße, 98663 Heldburg Gompertshausen

Beschreibung

1848 errichtet.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
teig kneten, Backwaren formen und backen
Führung/-en: Führungen zweistündlich

Kontakt

Gerd Amrell, Tel.: 036875 60566, E-Mail: gerd.amrell@web.de

Karte

Brauhaus

Westhäuser Straße, 98663 Heldburg Gompertshausen

Beschreibung

1706 Verleihung des Braurechts.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: Führungen zweistündlich
Weitere Hinweise: Bierfass pichern, Bierbutte tragen.

Kontakt

Gerd Amrell, Tel.: 036875 60566, E-Mail: gerd.amrell@web.de

Karte

Dreiseithof

Kirchgasse 24, 98666 Heldburg Gompertshausen

Beschreibung

1703 erbaut, 1997-2002 Gesamtsanierung.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Historische Scheune ist geöffnet, Ausstellung alter Werkzeuge und Arbeitsgeräte, Verkauf von Kräutern und Salben.

Kontakt

Gerd Amrell, Tel.: 036875 60566, E-Mail: gerd.amrell@web.de

Karte