Weimar

Hier finden Sie ab August 2020 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.

Anna-Amalia-Bibliothek

Platz der Demokratie 4, 99423 Weimar

Beschreibung

Forschungszentrum, bewahrt literar. Zeugnisse vom 9.-21. Jh. auf, insgesamt 1 Mio. Einheiten im Bestand, Epoche von Aufklärung bis Spätromantik bildet Arbeitsschwerpunkt, Gebäude mit berühmten Rokokosaal gehört seit 1998 zum UNESCO-Weltkulturerbe, Sept. 2004 Schwefelbrand im Dachstuhlbereich zerstörte die beiden oberen Stockwerke kurz bevor die lange geplante Sanierung beginnen sollte, nach Abschluss der Sanierungsarbeiten im Okt. 2007 Wiedereröffnung, Nov. 2007 startete der Probebetrieb, heute wieder geöffnet Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Karte

Merkmale

Archäologische Grabung

Hauptstraße 19, Auf dem Steinberge, Glockenbecherweg 99425 Weimar

Beschreibung

Ausstellung zur archäologischen Grabung Auf dem Steinberge in Tiefurt

Karte

Archäologisches Freigelände

Hainweg , Ehemaliger Steinbruch 99425 Weimar Ehringsdorf

Beschreibung

Der Travertin-Steinbruch ist eine der bedeutendsten archäologischen Fundstellen zur frühen Menschheitsgeschichte in Europa. Seit 1908 kamen hier Fossilien früher Neandertaler - des Ehringsdorfer Altmenschen - sowie deren Werkzeuge und Beutetiere zutage.

http://www.alt-thueringen.de

Karte

Merkmale

Asbachgrünzug, Weimarhallenpark

, Weimar

Beschreibung

entstand im Anschluss an Bau d. Weimarhalle 1930/32, dabei wurde der alte Baumgarten vom Bertuchhaus getrennt, Teil d. Kulturprojektes Weimar zur Gestaltung d. Asbachgrünzuges

Karte

Atelier Farbaufbau

Ernst-Thälmannstrasse 26, 99423 Weimar nördliche Innenstadt

Beschreibung

Herstellung von Farben nach historischer Rezeptur, Pigmente, Bindemittel und ihre Verarbeitung: Verwendung historischer Rezepturen und ihre Anwendung unter heutigen Bedingungen.

http://www.farbaufbau.de

Karte

Ausstellung: Grabung am Teichplatz

Graben 4, Schalterhalle der Sparkasse 99423 Weimar Altstadt

Beschreibung

Die Ausstellung in der Sparkasse berichtet über die jüngst erfolgte archäologische Grabung am Teichplatz. Dort aufgefundene Keller, Aborte und Brunnen berichten über die Ursprung und Veränderung des kleinteiligen Stadtquartiers in der Weimarer Altstadt.

Karte

Bahnbetriebswerk und Depot

Eduard-Rosenthal-Straße, k. A. Weimar

Beschreibung

entstand mit Entwicklung d. Massenverkehrs um 1900 u. mit der Erweiterung d. Bahnhofs u. der Bahnanlagen, heute u.a. mit 20 Lokomotiven in der Obhut d. Thüringer Eisenbahnvereins e.V. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Karte

Merkmale

Bastille

Burgplatz 4, 99423 Weimar

Beschreibung

Torbau des 13.-16. Jhs.

Karte

Bauhaus-Universität, August-Finger-Bau

Coudraystraße 11, 99423 Weimar

Beschreibung

Karte

Bauhaus-Universität, Hauptgebäude

Geschwister-Scholl-Straße 8, 99423 Weimar

Beschreibung

Die Gebäude der Kunstschule und der Kunstgewerbeschule wurden von 1904-11 nach Entwürfen des belgischen Künstlers Henry van de Velde in drei Etappen errichtet. An diesem Ort entwickelte sich das Staatliche Bauhaus Weimar unter Leitung von Walter Gropius von der Idee zur Schule für Gestaltung. Ausgestaltung zur Bauhaus-Ausstellung 1923, Sanierungen 1993/94 und 1997/99. Seit 1996 gehören beide Gebäude zum Welterbe der UNESCO.

http://www.uni-weimar.de

Karte

Merkmale