Slider_Unterseite

Infobereich

Leitfäden
für die digitale Umsetzung

Ab Juni  finden Sie hier detaillierte Anleitungen für die technische Umsetzung Ihres digitalen Beitrags. Ob Videos, Audio-Formate oder Fotoaufnahmen – das alles lässt sich auch ohne Profi-Equipment mit einem Smartphone realisieren. Alle Einsteiger nehmen wir dabei an die Hand und den ein oder anderen Experten können wir vielleicht sogar noch inspirieren. Weiterhin gilt: Wir beraten Sie bei Ihrem Vorhaben!

Veranstaltungskalender
mit allen Angeboten

Um am digitalen Tag des offenen Denkmals teilzunehmen,  laden Sie einfach Ihren Beitrag auf Ihrer Homepage, YouTube-Kanal, Facebook oder Instagram hoch. Damit wir alle Angebote bündeln können, bieten wir unseren Veranstaltungskalender an. Dieser Kalender ersetzt das bundesweite Programm und wird Teil unserer Aktionsseite sein unter www.tag-des-offenen-denkmals.de. Von der Aktionsseite können Sie so direkt auf Ihren Kanal verlinken. Sobald Sie sich eintragen können, informieren wir Sie per Rundbrief.

Teilnehmen an
unseren Ausschreibungen

Ihr digitales Format kann Teil unserer Aktionsseite am 13. September werden! Reichen Sie dazu einfach Ihren Beitrag (Videoführung, Fotostrecke, Restaurierungsbericht oder Audio-Format) ein und mit ein bisschen Glück wählt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz Ihr Denkmal-Format aus. Über den Start der Ausschreibungen informieren wir Sie per Rundbrief.

Aufgrund der Corona-Pandemie empfiehlt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als bundesweite Koordinatorin allen Partnern und Veranstaltern das Programm auf digitale Angebote umzustellen. Für alle Angebote und vor Ort durchgeführten Präsenzveranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals am 13. September 2020 haftet der jeweilige Veranstalter. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz übernimmt keine Haftung für Schäden jeder Art, die in Zusammenhang mit durchgeführten Veranstaltungen Dritter stehen. Die zum Zeitpunkt des Tags des offenen Denkmals noch geltenden behördlichen Anordnungen, etwa Abstands- und Kontaktregelungen, sind zwingend einzuhalten.

3 Gründe für einen digitalen Tag des offenen Denkmals®

Spalatinhaus © Rossner, Deutsche Stiftung Denkmalschutz

 

  • Der Beschluss der Bundesregierung zur Corona-Pandemie, dass alle Großveranstaltungen derzeit bis zum
    31. August 2020 untersagt sind 
  • Die Vielzahl der Veranstaltungen und die Millionen von Denkmal zu Denkmal wandernden Besucher machen den Tag des offenen Denkmals zu einem risikoreichen Großevent
  • Die Gesundheit sowohl der Veranstalter als auch der Besucher steht an erster Stelle

Anregungen zu digitalen Formaten

Unsere Fragen für eine erste Annäherung

  • Welches Format (z. B. Fotostrecke, Video, Online-Vortrag, Instagram-Story) kommt für Ihr
    Denkmal in Frage? Über welche technischen Voraussetzungen verfügen Sie? Können Sie bereits
    auf bestehende Online-Angebote wie z. B. eine eigene Webseite oder ein Facebook-Profil zurückgreifen?
  • Was wollten Sie schon immer zeigen? Was ist interessant an Ihrem Denkmal? Wäre z. B. ein
    Blick hinter die Kulissen vorstellbar? Gibt es kuriose Objekte oder Raritäten?
  • Hat Ihr Denkmal einen Nachhaltigkeitsbezug, den Sie in Fotos oder Videos vorstellen könnten? Würde sich z. B. ein Interview mit regionalen Handwerkern oder die Dokumentation von Sanierungsarbeiten anbieten?
  • Welche Personen hinter Ihrem Denkmal könnten Sie in einem Video-Porträt vorstellen?
  • Es müssen nicht immer Bilder sein: Was könnten Sie in einer Audio-Aufnahme zu Ihrem Denkmal digital hörbar machen?

Unsere Ideensammlung für Formate zum Einstieg

  • Erstellen und gestalten Sie einen eigenen Internet-Auftritt zu Ihrem Denkmal
  • Erstellen Sie eine Online-Fotostrecke mit spektakulären Ansichten zu Ihrem Denkmal
  • Entwickeln Sie virtuelle Rundgänge, Führungen oder Vorträge
  • Stellen Sie Informationen zu Ihrem Denkmal zum Download zur Verfügung, z. B. digitale
    Broschüren oder Bastel-, Mal- und Spielanleitungen für Kinder und Familien

Formate für Social Media

  • Erstellen Sie eine Facebook-Seite zu Ihrem Denkmal und verlinken Sie Ihr Angebot mit @Tag des offenen Denkmals und @Deutsche Stiftung Denkmalschutz
  • Präsentieren Sie gelabelte Kurzvideos zu Ihrem Denkmal auf YouTube
  • Halten Sie Ihre Besucher über ein Twitter-Profil auf dem Laufenden
  • Werden Sie auf Instagram aktiv: #tagdesoffenendenkmals #deutschestiftungdenkmalschutz #denkmaleentdecken
  • Informieren Sie auf einem Denkmal-Blog mit regelmäßigen kurzen Bild-Text-Einträgen

Formate für Fortgeschrittene

  • Entwerfen Sie 360°-Videos
  • Entwickeln Sie Live-Videos und Streams zum Tag des offenen Denkmals
  • Erstellen Sie interaktive Ratespiele zu Ihrem Denkmal

Dies sind nur einige Anregungen. Werden Sie kreativ und wagen Sie digitale Experimente!

Der Vielfalt der Online-Angebote sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig: Kennzeichnen Sie alle Medien eindeutig als Angebot zum Tag des offenen Denkmals – hierfür stellen wir Ihnen demnächst Instrumente zur Verfügung. Eine Auswahl Ihrer Beiträge wird ab Juli auf der Aktionsseite zum Tag des offenen Denkmals auf www.tag-des-offenen-denkmals.de zu sehen sein. In Kürze bietet die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in Form von Ausschreibungen die Möglichkeit, Unterstützung für digitale Formate zu erhalten. Wir bitten noch etwas um Geduld!

Die Vorteile digitaler Angebote

Der größte Vorteil spricht für sich: Der Tag des offenen Denkmals kann trotzdem stattfinden!

Aber auch darüber hinaus bietet ein virtueller Aktionstag ganz im Sinne des diesjährigen Mottos „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ viele Chancen und kann dabei auch noch nachhaltig sein:

  • Sie erhöhen die Aufmerksamkeit für Ihr Denkmal und erreichen eine größere Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit
  • Sie gehen neue Wege und schaffen neue Strategien der Vermittlung Ihres Denkmals
  • Sie locken neue, medienaffine Besuchergruppen an
  • Mitmachen lohnt sich: Sie schaffen Formate, die auch über den Tag des offenen Denkmals hinaus genutzt werden können, und beschreiten so auch nachhaltige Wege. Auf diese Weise wecken Sie auch Lust, den Tag im kommenden Jahr wieder ganz analog zu besuchen.

Was können Sie als Koordinator tun?

Teilen Sie die aktuellen Informationen in Aufrufen und Rundschreiben, seien Sie als Austauschpartner für die Ideen der Veranstalter ansprechbar, halten Sie Kontakt zu uns und vernetzen Sie die Akteure.

Fachwerk © Jan Bosch
Schacky-Park © M.L. Preiss, Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Wir sind weiter für Sie da und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite

Montag - Donnerstag von 10.00 - 13.00 Uhr
Tel.: 0228 9091-442
E-Mail: info@tag-des-offenen-denkmals.de