Denkmal-Schnappschuss 2021
St. Albanus und Leonhardus Kirche in Alt Manheim
Denkmal-Schnappschuss 2021
Schloss Bruchsal in Baden-Württemberg
Denkmal-Schnappschuss 2021
Fachwerkhaus in Kronberg
Denkmal-Schnappschuss 2021
Schloss Wolfenbüttel in Niedersachsen
Denkmal-Schnappschuss 2021
Neuer Wasserturm Dessau-Roßlau
Foto-Aktion 2021
#denkmalschnappschuss

Die 5 Gewinnerfotos der Foto-Aktion

Mit der Kamera im Gepäck haben sich auch in diesem Jahr wieder Jung und Alt zum Tag des offenen Denkmals® auf Entdeckungstour begeben. Über 370 Denkmal-Schnappschüsse sind bei uns eingetroffen. Die Aufnahmen reichen von stimmungsvollen Panoramen über beeindruckende Luftaufnahmen bis hin zu lustigen Details. Mit dem Motto „Sein & Schein - in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege” im Blick wurden raffinierte Illusionen an Denkmalen in Szene gesetzt oder die Fotografien selbst führen die Betrachtenden hinters Licht. Wir hoffen, die Aktion und der Tag des offenen Denkmals hat Ihnen genauso viel Freude bereitet, wie uns die Durchsicht.

Die Jury der Deutschen Stiftung Denkmalschutz kürte diese fünf Gewinnerfotos zu den Denkmal-Schnappschüssen 2021! Veröffentlicht werden die ausgewählten Momentaufnahmen im Februar 2022 in der Bilanzausgabe 2021 der Monumente, dem Magazin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Herzlichen Glückwunsch! 

Was die Fotografinnen und Fotografen selbst mit den Denkmal-Schnappschüssen verbinden und wie sie das Motto aufgreifen, erfahren Sie hier!

St. Albanus und Leonhardus Kirche in Alt Manheim (NRW) 

Gewinnerfoto von Marlies Knott (67)

„Diese Kirche ist erhaltenswert, weil sie an den ehemaligen Ort Manheim erinnert. Der Ort fiel dem Braunkohle Tagebau Hambach zum Opfer. Die Kirche von 1898 steht noch.“

Schloss Bruchsal bei Karlsruhe (BW)

Gewinnerfoto von Dieter Göbel (68)

„Die bunten Malereien um die Fenster wirken täuschend echt wie plastische Dekorationen.“

 

Schnitzerei an einem Fachwerkhaus in Kronberg (HE) 

Gewinnerfoto von Lion Bracher (9)

 

„Vergänglichkeit beeindruckender Handwerkskunst”

 

Schloss Wolfenbüttel bei Braunschweig (NI)

Gewinnerfoto von Rolf Meyer (68)

 

„Dieses Foto zeigt eine dreifache Täuschung: Die Säulen aus Holz, die Wand mit überstrichenem Fachwerk, das Fenster in der Ecke aufgemalt.“

Neuer Wasserturm in Dessau-Roßlau (ST)

Gewinnerfoto von Christiane Rosenmeier (64)


„Ein Verein rettete den Neuen Wasserturm in Dessau vor dem Verfall, zu jedem Tag des Offenen Denkmals konnte man Fortschritte sehen. Spannend war zum diesjährigen Tag der Aufstieg der 110 Treppenstufen, die rekonstruiert worden sind. Hat man die Stufen bewältigt,  hat man einen tollen Blick durch die kleinen Fenster und einen atemberaubenden  Blick nach unten ins Innere des Wasserturmes. Der Aufstieg scheint einfach, ist es aber nicht.“

Wir suchen wieder Ihren
#denkmalschnappschuss

Denkmal-Schnappschuss 2021

Foto-Aktion bis 13. September

Danke fürs Mitmachen!

Wir bedanken uns für die vielen wunderbaren Einsendungen und Eindrücke zum Tag des offenen Denkmals 2021! Wir hoffen, Sie hatten genauso viel Freude beim Einfangen von Denkmalerlebnissen wie wir beim Durchsehen der vielen schönen Einsendungen. Eine Fachjury entscheidet nun, welche Denkmal-Schnappschüsse in der November-Ausgabe der Monumente, dem Magazin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, abgedruckt werden. Die Gewinner kontaktieren wir per E-Mail!

Unser diesjähriges Motto „Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“ lädt Sie dazu ein, mithilfe der Kamera genauer hinzusehen: hinter historische Fassaden zu blicken, um Ecken zu denken und den eigenen Sinnen zu misstrauen. 

Gehen Sie mit Ihrer Kamera auf Denkmal-Entdeckungstour!

Gibt es unerwartete bauliche Details, die erst bei näherem Hinsehen ins Auge fallen, oder gar vorgetäuschte Tatsachen? Marmorsäulen und Fenster können das Ergebnis raffinierter Malerei sein, und so manches Gebäude zitiert Stilelemente vergangener Epochen. Oftmals verraten uns gerade solche Details viel über die Geschichte eines Gebäudes oder das Leben seiner Bewohner und einer ganzen Region. Welche Anekdote haben die Mauern der verwunschenen Villa in Ihrer Nachbarschaft zu erzählen? Welche überraschenden Erinnerungen verbirgt das schmale Fachwerkhaus gleich um die Ecke? 

… oder: Erzeugen Sie Ihre eigene Illusion  

Egal ob Kamera oder Handy: Der Blick durch die Linse kann zu unerwarteten Sichtweisen auf Altbekanntes führen – und das Neuentdecken noch spannender machen, sowohl im Alltag als auch am Tag des offenen Denkmals. Spielen Sie z. B. mit Perspektiven und Ebenen, Licht und Schatten oder dem „Bild im Bild“. Der Fantasie beim Erstellen Ihres eigenen „Vexierbilds“ sind keine Grenzen gesetzt!

 

So geht’s!

Ab sofort können Sie Ihren Denkmal-Schnappschuss einfangen, um an der Foto-Aktion zum Tag des offenen Denkmals teilzunehmen. Hochladen können Sie Ihr Ergebnis in wenigen Schritten über unsere Online-Maske. Dabei steht Ihnen wieder der praktische Fotogenerator zur Seite: Versehen Sie Ihre Fotos mit unseren Filtern und Designs und zeigen Sie, dass Sie dabei sind, am Tag des offenen Denkmals 2021!

Einsendeschluss ist der 13.9.2021. Die Gewinner-Fotos werden in der November-Ausgabe der Monumente, dem Magazin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, veröffentlicht. Alle Gewinner benachrichtigen wir per E-Mail. Viel Spaß beim Fotografieren!

Rückblick: Das sind die fünf Gewinner aus 2020

Lassen Sie sich von unseren Gewinner-Fotos aus dem letzten Jahr inspirieren: Per Klick können Sie sich die Bilder in voller Größe ansehen.